Termine

Auf den Straßen Innsbrucks

+ Die Veranstaltung ist ausgebucht, nur noch Warteliste +  Exerzitien: - Gottes Gegenwart entdecken - den eigenen Platz finden - Gottes persönlichen Anruf an mich hören   Exerzitien auf der Straße: das bedeutet, sich den Menschen, Ereignissen und Eindrücken der Straße und besonderer Orte auszusetzen und diese wirken zu lassen. So kann im achtsamen Schauen und Hören die Straße für mich zum Anruf und Zeichen von Gottes Gegenwart werden. Eine solche Begegnung verändert den Blick auf die...

Die innere Musik

Dieser Workshop übersetzt die Arbeit von Dr. Claudio Naranjo, Musiker, Psychiater und spiritueller Lehrer, wie er sie in seinem SAT-Programm zur inneren Transformation und in seinem neuen Buch "Die Innere Musik" lehrt, in die Praxis um. Die Musik eröffnet sich uns als eine Sprache, mit der wir höhere Bewusstseinsebenen erreichen können und im Workshop erfahren wir, wie wir diese Sprache durch eine neue Art des Hörens von Musik verstehen können. Herangehensweise im Seminar: Die Musik...

Die Erdwärtsmesse

Am Sonntag, den 12. Oktober 2008 wurde die Erdwärtsmesse von Peter Jan Marthe im Dom zu St. Jakob in Innsbruck uraufgeführt und fand bei den Gottesdienst-Feiernden sehr positive Resonanz. Die Erdwärtsmesse ist eine Musik zur Feier des Gottesdienstes, die eine Synthese aus mystisch-byzantinischen Gesängen, sowie aus der schlichten, eingängigen Art der Taizé-Refrains, aus der aufwühlenden Dramatik einer Lukaspassion von Penderecki und der himmelstürmenden Feierlichkeit eines Bruckner-Te...

Bild. Macht. Bild. Macht. Kirche

Bilder spielen eine wichtige Rolle in der Art und Weise, wie gesellschaftliche Akteure ihre Positionen und Funktionen der Öffentlichkeit gegenüber kommunizieren. Sie moderieren deren Außenwahrnehmung und Selbstbeschreibung. Sie fördern gesellschaftliche Erwartungshaltungen, die sich in visuellen Gewohnheiten manifestieren. Sie tragen so wesentlich zur Kommunikation sozialer Ordnungsverhältnisse bei. Die Referentin beleuchtet die Funktion visueller Gewohnheiten für das gesellschaftliche...

Neuer Wein in neue Schläuche

Unsere Pfarrgemeinden immer wieder neu denken, dem Heiligen Geist einen Landeplatz in der heutigen Zeit zu bereiten, daran arbeiten die Pfarrgemeinderäte unserer Diözese. Das heißt vor allem, Probleme ernst- und Chancen wahrnehmen. Bei diesem Starttag für PfarrgemeinderätInnen wollen wir einen inspirierenden Rahmen auftun, der Ideen zum Sprießen bringt, uns in unserem Weg bestärkt, aber auch Wege für Veränderungen aufzeigt. Ungewöhnliche Methoden, überraschende Rahmenbedingungen sowie...

Konflikte verstehen - Frieden stiften

Conflict Mapping hilft Ihnen, Konflikte wirklich nachhaltig zu verwandeln. "Wer sind die Beteiligten? Wer sind die Betroffenen? Welche Rolle spielen Ideen, Gefühle und Instinkte im Konfliktgeschehen? Was brauchen die Beteiligten in Familie, Gemeinschaft oder Gesellschaft? Welchen Vorstellungen von "Frieden" wollen Sie gerecht werden?" In unserem Herbstkurs lernen Sie die Methode des ECM intensiv kennen und wenden sie praktisch an. Damit verbessern Sie Ihre Friedens- und Konfliktarbeit in der...

FAIR-basteln

Kreativ in ein gut organisiertes, neues Arbeitsjahr starten! Unter erfahrener Anleitung gestalten wir an diesem Bastelabend Mappen, Hefteinbände oder Stiftbecher aus Altpapier. So kann das "Wegwerfprodukt" Altpapier zu schönen, neuen Gebrauchsgegenständen für Schule, Uni oder Büro veredelt werden. Neben der Freude am Basteln der neuen Mappen, Einbände und Becher, bietet der Abend auch Gelegenheit, über Alternativen zu unserer "Wegwerfgesellschaft" nachzudenken und aktiv einen Schritt in...

Essbare Stadt - innerstädtisches Grün an der Sill

Innerstädtisches Grün kennen und schätzen lernen - und vielleicht sogar davon naschen? Bäume, Sträucher und Wiesen bieten nicht nur Erholungsraum für Mensch und Tier, sondern können im Laufe des Jahreszyklus auch unterschiedliche leckere Zutaten für uns bieten. Wir spazieren mit euch entlang der Sill und öffnen den Blick aufs Grün und dessen Artenvielfalt. Wir kosten uns durch die Stadt, wo es erlaubt ist und wollen den Garten für alle kennenlernen und wertschätzen. Referentin: ...

Improvisationstheater

Aus dem Nichts innerhalb weniger Sekunden eine Szene entstehen lassen: Zu improvisieren heißt, eine Aufgabe mit den im Moment zur Verfügung stehenden Mitteln zu lösen! JA sagen und Angebote annehmen, lautet die Devise. Improvisation stärkt unsere Achtsamkeit für Menschen, Räume, Ereignisse und die vielfältigen Möglichkeiten, die sich eröffnen. Denn das Leben steckt voller Überraschungen und ungeahnter Möglichkeiten! Im Workshop setzen wir verschiedene Assoziationsmethoden ein, sowohl...

Kaffee - Croissant - Theater

Immer wieder Sonntag. Zeit zum Verweilen, Zeit zum Reden, Zeit zum Revue passieren lassen der ganzen Woche. Anekdoten und Erlebnisse, Lustiges und Heiteres, Erfolge und Missgeschicke ... und wo geht das besser, als bei einem Frühstück und das noch verbunden mit einer ganz speziellen Form des Improvisationstheaters. Wir laden ein zu einer ganz besonderen Art des Frühstücks: dem Playbacktheater-Frühstück. Und im Mittelpunkt stehen Sie und Ihre Geschichten. Sie erzählen, wir spielen! Details...

Einführung in die Mediation

Mediation ist ein Verfahren der Konfliktlösung, bei dem unparteiische Dritte in Streitfällen vermitteln. In der Mediation - die sowohl im privaten als auch im beruflichen Kontext erfolgreich angewendet wird - finden verschiedene Sichtweisen und Motive der Beteiligten ihren Platz. MediatorInnen unterstützen sie dabei, eine eigene, ihrer Situation angepasste Problemlösung zu finden.  An diesem Abend lernen Sie Grundprinzipien und wichtige Schritte der Mediation kennen. Es geht um...

Moscheebesuch

Gerade zum Thema Islam und durchaus auch immer wieder über Musliminnen und Muslime kursieren mannigfaltige Hören-Sagen-Informationen. An diesem Nachmittag gibt es die Möglichkeit, einander ganz persönlich kennen zu lernen und einmal islamische Gebetsräume selbst zu besuchen. Der Imam des Bosniakischen Kulturzentrums - Dzemat Innsbruck wird in den Gemeinderäumlichkeiten empfangen und einen Überblick über die Gemeindegeschichte und des Islam in Österreich geben sowie die islamische...

Sicherheit, Supermacht und Schießgewähr

In kaum einer Spanne der EU-Sicherheitspolitik hat sich so viel ereignet wie im letzten Jahr: EU-Rüstungsfonds, ständige Militärzusammenarbeit, militärischer EU-Planungsstab, militärisches Schengen, ein militärischer Überprüfungsmechanismus und die Effektivierung der EU-"battle groups" sind nur einige Beispiele. Wir ordnen diese Entwicklungen ein und betrachten sie im Kontext der Auslandseinsatzpolitik und der EU-Globalstrategie. Im zweiten Halbjahr steht für Österreich die...

Nur ein Traum?

Nur ein Traum? Oder wie ist das, wenn sich Menschen zugehörig, verstoßen, verkauft, versklavt, verführt, hungrig, satt oder mächtig erleben? Biblische Erzählungen handeln von menschlichen Erfahrungen. Die Geschichte von Josef und seinen Brüdern am Ende des Buches Genesis erzählt von Träumen und Träumereien. Träume sind wie Lichtmomente aus der Tiefe unseres Unterbewusstseins. Die Bibel traut den Träumen und deutet sie als Orientierung für das Handeln. Im Seminar werden Sie biblische...

Tribal Techniques zur Bildung und Stärkung von Gemeinschaft

"Der nächste Buddha ist vielleicht keine Person, sondern eine Gemeinschaft."  (Thich Nhat Hanh)  Gemeinschaft von Individuen  Unsere Gesellschaft ist von zunehmender Individualisierung geprägt. Damit scheinen größere Gemeinschaften, die über die Familie hinausgehen, einen immer niedrigeren Stellenwert zu erhalten. Unsere menschlichen Bedürfnisse nach Zugehörigkeit, Identität und emotionaler Heimat haben sich jedoch nicht verändert.  Stärkende Gemeinschaften sind also sowohl für...

Sprachen des Helfens

"Helfen", so ist Franz Küberl überzeugt, "ist die meistgesprochene Sprache der Welt". An diesem Abend werden wir mehr über diese uns angeborene Sprache lernen - wie und wo wird sie gesprochen, wie können wir sie vertiefen und unser Vokabular ausbauen? Der ehemalige Präsident der Caritas Österreich spricht über sein Buch "Sprachen des Helfens", der Verein unicum:mensch stellt die Neuauflage des "Sozialroutenplans" vor - ein Stadtplan, der Menschen in sozialen Notlagen hilft, die...

Sinnspuren in meinem Leben finden: Von der großen Sehnsucht nach Geborgenheit

"Das große Heilmittel für die seelische Not dieser Zeit ist das Vertrauen." (Viktor E. Frankl)  Wir leben in einer Zeit, in der das Leistungsprinzip und die Nützlichkeit im Vordergrund stehen. Gerade deshalb ist es eine Zeit, um zu wagen und zu zeigen, mit welchen Werten wir ein sinnvolles Leben gestalten können. Unsere Lebenserfahrungen haben nicht nur die persönliche Sichtweise geprägt, sondern auch jene Werte, für die wir bereit sind, unsere Verantwortung und Mühe einzusetzen. Diese...

Lebendige Archetypen

Drei Männerabende bieten Einblick in die Geschichte und die Eigenheiten der einzelnen Archetypen (nach Richard Rohr) und gehen der Frage nach, wie die Kraft und Sensibilität der Archetypen auch in unserem Leben wirksam ist und wirksam werden kann. Gesundes Mann-Sein hat Anteile von allen Archetypen in ausgewogener Weise und leistet einen wichtigen Beitrag in Familie, Beruf und Gesellschaft. Die Teilnehmer können sich auch aktiv an der Veranstaltung beteiligen, indem sie ihre eigenen...

Europa - ein Traum. Persönliche Begegnung mit einer Vision

Was sind unsere persönlichen Beziehungen zu diesem Europa in dem wir leben? Was bedeutet es, wenn wir heute von einem "wir", einer europäischen Identität, sprechen? Wie ist die Vision von Europa gewachsen und was für Visionen tragen wir heute in uns, wenn wir uns noch nicht abgewandt haben? Im Rahmen des Sozialstammtisches werden wir uns mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen. Referent: Dr. Andreas MAURER, Universitätsprofessor, Jean Monnet Lehrstuhl für Politikwissenschaften und...

Gottesdienst mit Bischof Hermann Glettler

Warum den Alltag oder Arbeitstag nicht einmal anders beginnen? Bischof Hermann lädt Sie zur gemeinsamen Morgenmesse mit anschließendem Frühstück ins Haus der Begegnung ein. Jesus hat uns selbst zugesagt: "Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen." In diesem Sinne wollen wir gemeinsam mit Bischof Hermann Glettler in den Tag starten. Musikalisch wird der Gottesdienst von der Männerschola Neupradl gestaltet. Im Anschluss sind alle TeilnehmerInnen zu...