Termine

Was macht die Kirche mit dem Geld?

"Die Kirche ist so reich", "Kirche genießt viele Privilegien", "Ich kann auch ohne Pfarrer glauben", "Wozu braucht es den Kirchenbeitrag?", "Die Kirche hat ja so viel leer stehende Häuser, da kann sie doch Flüchtlinge aufnehmen!" - solche Stimmen sind immer wieder zu vernehmen. Und wenn Jesus sagt, dass man nicht zwei Herren dienen kann, Gott und dem Mammon (Mt 6,24), dann ist das eine bleibende Herausforderung für die christlichen Kirchen und die Menschen in seiner Nachfolge. Kritische...

Heimat: Sehnsucht - Ort - Tradition

Heimat ist ein viel benutzter und viel diskutierter Begriff. Mit dem Begriff Heimat eng verbunden sind Themen wie Kindheit, Familie, Geborgenheit, Identität, Landschaft, Abschied und Ankommen, Tradition und vieles mehr. Tirol ist Heimat für viele Menschen mit vielen verschiedenen Geschichten und Hintergründen. Heimat wird in Tirol auch sehr gepflegt. Wir gehen im Frauensalon den Fragen nach, was denn Heimat ist oder sein kann. Gäste im Salon: Dr.in Petra STRENG, Leiterin des...

Neue Autorität - Zertifikatslehrgang im Haus der Begegnung

November 2018 bis Mai 2019 Die Aufbauseminare des Zertifikatslehrgangs Neue Autorität werden vom Haus der Begegnung in Kooperation mit PINA - Pädagogisches Institut für Neue Autorität durchgeführt. Es ist eine spezifische und praxisorientierte Vertiefung in der Arbeit mit Gewaltfreiem Widerstand und Neuer Autorität. Die Aufbauseminare, können nur als gesamtes Paket gebucht werden. Die Ausnahme ist das Wahlmodul "Aufbauseminar 3", dieses kann auch bei einem anderen Bildungsträger der...

Art of Harvesting-Training

Ein gutes Gespräch, ein spannender Workshop - und was bleibt?  Mit Art of Hosting haben wir Wissen und Methoden kennengelernt, um gute Gespräche in Gang zu bringen. Aber welche Methoden, welches Wissen unterstützen uns dabei, die Erkenntnisse und Ergebnisse aus diesen Gesprächen auch wirksam in unseren Alltag zu bringen? Wie ernten wir die "Früchte" unserer Gespräche, um die nächsten Schritte zu setzen bzw. um daraus zu guten, weisen Entscheidungen zu kommen - individuell, in unseren...

Rassismuskritische Arbeit (mit Jugendlichen)

Die Studierenden werden einen Einblick in die Lehrveranstaltung "Rassismuskritische Soziale Arbeit" geben. Sie beschäftig(t)en sich insbesondere mit folgenden Themen: Rassismus und deren Genese, die verschiedenen Ebenen von Diskriminierungen und welche Antworten die Soziale Arbeit dafür hat. Aus dem heraus sind Projekte entstanden, die sich vor allem mit der Antidiskriminierungsarbeit mit Jugendlichen, speziell in der Institution Schule beschäftigen. Die Studierenden werden ihre bisherigen...

Informationsabend für Ehrenamtliche im Fluchtbereich

Aus einem Austauschtreffen im April diesen Jahres mit Ehrenamtlichen, die seit 2015 im Flucht- und Asylbereich engagiert sind, ergaben sich einige Schwerpunktbereiche, in denen themenspezifische Informationen für die Arbeit von diesen Freiwilligen sinnvoll wären. Unter anderem wurden Sprachanbieter und Prüfungsprozedere als ein Gebiet genannt, das gerade aufgrund der großen Veränderungen in den letzten Jahren einer aktualisierten und zusammengeführten Information bedarf. Diese...

Partizipation in Tansania und Tirol

Der Tendenz der "shrinking spaces", d.h. der kleiner werdenden Räume, sich zivilgesellschaftlich einzubringen, stellt partizipatives Zusammenarbeiten ein wichtiges Handlungsfeld entgegen. Bei diesem Kamingespräch gibt es die Gelegenheit, mit ExpertInnen zum Thema Partizipation in Tansania und Tirol ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen und voneinander zu lernen. Unter anderen wird Richard Libent, Trainer und Berater bei CHEMA, einer Partnerorganisation von Bruder und Schwester in...

Geld fairanlagen - Armut ersparen

In Bagnan, Indien, wird es, wie in vielen Ländern rund um den Äquator, abends besonders schnell dunkel. Kehren die Bewohner der Gemeinde Braham Para nach Einbruch der Dunkelheit zurück, kann das unter Umständen gefährlich werden. Der Oikocredit-Partner ONergy baute in der Gemeinde solarbetriebene Straßenlaternen. "Dank der neuen Laternen können wir auch nach Sonnenuntergang nachhause zurückkehren. Menschen können ihrer Arbeit oder Freizeitaktivitäten nachgehen, Kinder können nach dem...

Multisensorische Strategiefindung

+ Hinweis: die Veranstaltung wurde abgesagt +  Im 21. Jahrhundert wird Personalführung auf große Fragen Antworten geben müssen. Wie kann Führung im Zeitalter von "Millennials", der "Generation Y" oder des "Neuen Biedermeiers" gelingen? Die neue nachwachsende Generation fordert uns alle heraus. Arbeitgeber müssen sich auf neue Sichtweisen, verändertes Leistungsdenken, neue Motivationsmechanismen und vieles mehr einstellen. Eine laufende Reflexion der eigenen Führungsarbeit ist daher...

Demokratie - wieder der Rede wert!

Demokratie war lange Zeit so etwas Selbstverständliches, dass wir uns über das, was Demokratie ausmacht, kaum Gedanken gemacht haben. Doch die Legitimation durch Wahlen reicht noch nicht - Menschenrechte, Gewaltenteilung, Meinungs- und Versammlungsfreiheit, kritische Medien, Pluralismus und öffentliche Debatte gehören wesentlich dazu. Und das ist auch in Europa und in Österreich inzwischen nicht mehr selbstverständlich. Was tun? Zum Beispiel sich darüber verständigen, was denn Demokratie...

Reise nach Jerusalem

Im Dialog mit anderen Religionen ist es sehr wichtig, die eigene gut zu kennen, um sich mit Gläubigen austauschen zu können. Man will ja auch vom eigenen Glauben erzählen können. In diesen gemeinsamen Gesprächen machen wir die Erfahrung, dass wir sehr viel über eigene Überzeugungen, Glaubensinhalte und Traditionen lernen können. Der Imam und islamische Religionspädagoge Ramazan Demir berichtet aus seinen Erfahrungen von einer besonderen Reise: Gemeinsam mit einem Rabbiner und einem...

Priestertum in der Bibel

Vom Wanderprediger zum wahren Hohepriester. Von Weihepriestertum und allgemeinem Priestertum aller Gläubigen. Warum gab es Apostelinnen, aber keine Priesterinnen? Gehen wir den Spuren des Priestertums in der Bibel nach und diskutieren wir darüber, welche Fußabdrücke sie heute in der Ökumene hinterlassen haben. Referenten: Pfr. Dr. Robert JONISCHKEIT, Pfarrer von Kufstein und Wörgl und Univ.-Prof. Dr. Boris REPSCHINSKI SJ, Institut für Bibelwissenschaften und Historische Theologie,...

Das Leben ist schön

Ende der 30er Jahre träumt ein assimilierter italienischer Jude in Arezzo vom kleinbürgerlichen Glück und gründet eine Familie. Als fünf Jahre später alle Juden ins Vernichtungslager deportiert werden, bringt er es als Vater nicht übers Herz, seinen Sohn mit der grausamen Wahrheit zu konfrontieren und gaukelt ihm vor, dass alles ein großangelegtes Spiel sei. Mit hoher Sensibilität und großer Ernsthaftigkeit in Szene gesetzt, bleibt der Versuch, mit den Mitteln des Tragisch-Komischen an...

Was hilft, was wirkt, was heilt?

Das Leben ist kein Wunschkonzert und viele Menschen geraten irgendwann im Laufe ihres Lebens in schwierige oder kritische Situationen. Probleme in der Herkunftsfamilie, Gewalterfahrungen, Krankheit, Trennung, Tod eines nahestehenden Menschen, Arbeitslosigkeit, Flucht … belasten schwer und werfen manche aus der Bahn. Wie schöpfen Menschen wieder Hoffnung und gewinnen neues Vertrauen ins Leben? Was stärkt und tröstet, gibt wieder Halt? Was wirkt und heilt? Referent: Univ.Prof. Dr. Reinhard...

Lebendige Archetypen

Drei Männerabende bieten Einblick in die Geschichte und die Eigenheiten der einzelnen Archetypen (nach Richard Rohr) und gehen der Frage nach, wie die Kraft und Sensibilität der Archetypen auch in unserem Leben wirksam ist und wirksam werden kann. Gesundes Mann-Sein hat Anteile von allen Archetypen in ausgewogener Weise und leistet einen wichtigen Beitrag in Familie, Beruf und Gesellschaft. Die Teilnehmer können sich auch aktiv an der Veranstaltung beteiligen, indem sie ihre eigenen...

Weihnachten weltweit

Wollen Sie aus der vorweihnachtlichen Hektik aussteigen, in andere Lebenswelten eintauchen und der Weihnachtsbotschaft auf den Grund gehen? Wie wird Weihnachten in Bulgarien gefeiert, welche Bräuche und Traditionen gibt es im Advent und zu Weihnachten in Tansania, und wie begehen Christen, die regional ganz eng mit dem Geburtsort Jesu verbunden sind, heute seinen Geburtstag im Nahen Osten? Unterschiedliche ImpulsgeberInnen aus Bulgarien, Tansania und Syrien teilen ihre Erlebnisse, welche Düfte...

Nachhaltige Wärme in Tansania und Tirol

Globale Perspektive trifft lokale Initiative - In Zeiten des Klimawandels bedeutet Nachhaltigkeit auch den ressourcenschonenden Umgang mit Energie fürs Kochen und Heizen. Zündende Gedanken dazu kommen einem am besten gemütlich am Feuer sitzend und mit einer Tasse Tee. Erlebe, wie in Tansania die ländliche Bevölkerung in der Umstellung von offenen Feuerstellen auf umweltfreundliche Lehmöfen aus selbstgebauten Ziegeln unterstützt wird. Erfahre, warum Holz auch in Tirol eine große Rolle...

Rorate caeli de super

Den adventlichen Alltag ganz besonders beginnen: Der Rorate-Ruf: "Rorate, caeli, desuper" ("Tauet, ihr Himmel, von oben"), nachdem die Roratemesse benannt ist, stammt aus dem Buch Jesaja. In ländlichen Gegenden brachen die Menschen früher in dunkler Nacht mit Lichtern von ihren Höfen auf. Diese Tradition ist bis heute aufrecht erhalten geblieben und es ist üblich die Roraten mit Kerzen zu feiern. Roratemessen laden ein, den geistlichen Charakter des Advents zu erleben und Gemeinschaft zu...

Sinnspuren in meinem Leben finden

"Das große Heilmittel für die seelische Not dieser Zeit ist das Vertrauen." (Viktor E. Frankl)  Wir leben in einer Zeit, in der das Leistungsprinzip und die Nützlichkeit im Vordergrund stehen. Gerade deshalb ist es eine Zeit, um zu wagen und zu zeigen, mit welchen Werten wir ein sinnvolles Leben gestalten können. Unsere Lebenserfahrungen haben nicht nur die persönliche Sichtweise geprägt, sondern auch jene Werte, für die wir bereit sind, unsere Verantwortung und Mühe einzusetzen. Diese...

Rorate caeli de super

Den adventlichen Alltag ganz besonders beginnen: Der Rorate-Ruf: "Rorate, caeli, desuper" ("Tauet, ihr Himmel, von oben"), nachdem die Roratemesse benannt ist, stammt aus dem Buch Jesaja. In ländlichen Gegenden brachen die Menschen früher in dunkler Nacht mit Lichtern von ihren Höfen auf. Diese Tradition ist bis heute aufrecht erhalten geblieben und es ist üblich die Roraten mit Kerzen zu feiern. Roratemessen laden ein, den geistlichen Charakter des Advents zu erleben und Gemeinschaft zu...