Termine

Globo – Eine neue Welt mit 100 Menschen

Was wäre, wenn die Welt ein Dorf mit 100 Menschen wäre? Dann würde man vieles sicher anders sehen und die gewaltigen Zahlen der realen Welt würden uns nicht mehr so überwältigen. Um das möglich zu machen, haben wir zahlreiche Informationen über unseren Planeten umgerechnet, sodass sie jetzt in ein kleines Dorf namens „Globo“ passen. Dort lebten im Jahr 2015 insgesamt nur 100 Menschen, als sich auch das Dorf aufmachte, siebzehn „nachhaltige“ Entwicklungsziele zu verfolgen. Warum...

Echos der Vielfalt

Musik ist ein grundlegendes, verbindendes und bereicherndes Element in jeder Kultur. Sie ist Teil der Identität von Menschen, vermittelt Heimat und wird in vielen Lebenszusammenhängen gebraucht. Angehörige von Minderheiten und MitbürgerInnen mit Migrationsgeschichte weisen ihrer Musik einen besonderen Stellenwert zu. Sie repräsentiert ihre Herkunft aus der „Fremde“ und dient zugleich dem Ziel, ihre Heimat dem Lebensumfeld vertraut zu machen, das Leben besser zu bewältigen und schöner...

Das jüdische Museum in Hohenems

ABGESAGT Erinnerungsarbeit im jüdischen Museum Hohenems

+Die Exkursion muss aus gegebenem Anlass leider abgesagt werden+ Das jüdische Museum Hohenems ist die zu Tirol wohl am nächsten gelegene jüdische Erinnerungsstätte und befindet sich zudem nahe eines deutschsprachigen Drei-Länderecks. Diese regionale Prägung eröffnet Fragen des europäischen Zusammenseins und wird zum Treffpunkt von drei unterschiedlichen Erinnerungskulturen, die BesucherInnen ins Museum und seine Arbeit mitbringen. Das Museum verfolgt einen sehr gegenwartsbezogenen und...

Ein Leben ohne Schule?

"Wie stellst du dir die ideale Schule vor? Geschlossen!" Ein Witz, den wohl jede*r kennt. Viele Schüler*innen mögen an der Schule am liebsten die Pausen und die Ferien. Dabei wissen wir doch alle, wie wichtig und wertvoll Bildung ist. Aber wie wäre unser Leben ohne Schule? Wann und wo passiert Bildung? Warum braucht es Begeisterung beim Lernen? Lass uns beim k+lv Filmabend gemeinsam über Bildung sprechen! Impulsfilm: CaRabA #LebenohneSchule – CaRabA ist ein Episodenfilm und begleitet 5...

VERSCHOBEN Tabu Suizid - Wir reden darüber

+Hinweis: die Veranstaltung wurde verschoben, der neue Termin steht noch nicht fest+ Täglich sterben in Österreich mehr als drei Menschen durch Suizid. Das sind im Jahr mehr als doppelt so viele Menschen wie bei Verkehrsunfällen. Extreme Hoffnungslosigkeit findet sich bei vielen Menschen, die sich zum Suizid entschließen. Verwandte, der Freundeskreis, KollegInnen und Betreuungspersonen haben gemeinsam mit ihnen gekämpft, gerungen, haben sie unterstützt, Hilfe organisiert und alles getan,...

Klimawandel beherrscht die Schlagzeilen

Vorsätze sind leichter gefasst als verwirklicht. Das gilt auch für den Vorsatz, klimafreundlich zu konsumieren und z.B. im Alltag mit klimaschonenden Verkehrsmitteln unterwegs zu sein. Der Workshop erarbeitet, wie wir Botschaften zur Verhaltensänderung formulieren können, damit Gewohnheiten schrittweise verändert werden. Welche Funktion haben Gewohnheiten in unserem Alltag? Wie verlaufen stufenweise Prozesse der Verhaltensänderung, vom Wollen zum Können zum Tun? Welche...

Ich würde ja gerne, aber …

Klimawandel. Was fällt Ihnen zu diesem Stichwort ein? Das Spektrum, reicht üblicherweise von Schreckensszenarien bis zur Darstellung von „Klimawandelgewinnern“. Ob all die Informationen dazu beitragen, sich selbst klimaschonend zu verhalten? Was passiert, wenn wir in einem Konsumbereich klimafreundlicher geworden sind, und dann darüber nachdenken, was wir in anderen Konsumbereichen tun können? Manche Menschen ziehen Verbesserungen in einem Bereich als Rechtfertigung für Mehrkonsum in...

Das Geheimnis der Lebendigkeit im vorgerückten Alter

Impulsreferat mit Erfahrungsaustausch Guy de Maupassant schreibt: „Es sind Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen.“ Wer daher dankbar auf die Vergangenheit schaut und interessiert in die Zukunft blickt, hört nie auf, innerlich zu wachsen. Referent: Emmerich BENEDER, ständiger Diakon Anmeldung: erforderlich über maennerreferat@dibk.at   oder Tel. 0512 / 2230-4301

Werte Leben – Impulse

Die Einbindung von Ethik und Nachhaltigkeit in die Geldanlage war bisher vor allem ein Thema für Pioniere und Querdenker. In den letzten 20 Jahren haben kirchliche Einrichtungen eine Vorreiterrolle eingenommen und die Entwicklung ethisch-nachhaltiger Geldanlagen maßgeblich mitgeprägt. Nun zeichnet sich ab, dass Nachhaltigkeit am Finanzmarkt zum neuen Megatrend avanciert: Auf politischer und regulatorischer Ebene rückt Nachhaltigkeit in den Vordergrund, der CEO des weltweit größten...

ABGESAGT Wem gehören die Feiertage und Sonntage?

+HINWEIS: die Veranstaltung ist abgesagt+ Der 8. Dezember ist schon lange zum Einkaufstag geworden, für evangelische und altkatholische Christen und Christinnen gibt es den Karfreitag als Feiertag nicht mehr. Nach dem Lockdown durch das Coronavirus soll die Wirtschaft wieder Aufschwung erhalten – durch einige Sonntagsöffnungen im Jahr? Haben Kirchen einen fixen Anspruch auf Sonn- und Feiertage? Brauchen die Menschen diese Tage für Kirchenbesuch oder Freizeitgestaltung? Referenten: Mag....

Kampf um Geschlechtergerechtigkeit ist Kampf um den Fortbestand der Demokratie in Europa

Vortragsreihe: Angriffe auf die Demokratie. Antifeminismus in Rechtsextremismus und religiösem Fundamentalismus Antifeministische Gruppierungen und Publikationen sind kein neues Phänomen. Gerade im Kontext tiefgreifenden gesellschaftlichen Wandels und wirtschaftlicher Krisen erstarken antifeministische Strömungen immer wieder. Sowohl die vorletzte Jahrhundertwende als auch die Zwischenkriegszeit waren Hochzeiten antifeministischer (und antisemitischer) Strömungen und Schriften. Heute dient...

Einmischen – Aufmischen in Tirol, Österreich und andernorts

Die Corona-Krise wirft ein sehr helles Licht auf viele Bereiche, zB auf die Bewertung von Arbeit und auf Geschlechterverhältnisse. Wir diskutieren mit unseren Gästen über Ehrenamtlichkeit, Anerkennung, Sorgearbeit – Berufstätigkeit, bezahlte - unbezahlte/unbezahlbare Arbeit, Erfahrungen aus der Corona-Krise aus Gendersicht (home-office, Kinderbetreuung, Versorgung). Kommen Sie zum Frauensalon und bereichern Sie unser Gespräch! Gäste im Salon: Joanna EGGER, Politikwissenschafterin,...

VERSCHOBEN 11. Tiroler Integrationsenquete

+HINWEIS: aus gegebenem Anlass wird die Veranstaltung verschoben auf Herbst 2021+ Was steckt hinter dem emotional besetzten und oft sehr widersprüchlichen diskutierten Begriff der „Heimat“? Was bedeutet Heimat für jede und jeden (sonst haben wir evt. ein „wir“ /„sie“) persönlich und welche Rolle spielt das für die Zugehörigkeit und Integration von zugewanderten Menschen? Wie müssen wir Heimat als moderne, offene und vielfältige Gesellschaft definieren und wer besitzt...

Von der Kunst gelassener zu agieren

Ärger, Stress, Frust, egal ob im Beruf oder im Alltag, wir sind immer wieder mit verschiedensten Stimmungen konfrontiert. Wie schaffe ich es diesen unterschiedlichen Emotionen zu begegnen, ohne dass es mir selbst die Kraft raubt? In diesem Workshop geht es darum, neue Wege zu entdecken in herausfordernden Begegnungen innere Ruhe zu bewahren und Situationen dadurch gelassener zu lösen. Die gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg eröffnet neue Handlungsmöglichkeiten und...

ABGESAGT Kaffee - Croissant - Theater

+HINWEIS: die Veranstaltung ist abgesagt+ Sie erzählen, wir spielen! Anekdoten und Erlebnisse, Lustiges und Heiteres, Erfolge und Missgeschicke ... wo geht das besser, als bei einem schönen gemütlichen Sonntagsfrühstück mit einer Theaterdarbietung? Wir laden ein, zu einer ganz besonderen Art des Frühstücks: dem Playbacktheater-Frühstück. Und im Mittelpunkt stehen Sie und Ihre Geschichten. Details zum Playbacktheater unter www.playbacktheater-endorphine.at Beitrag: EUR 10,- (inklusiv 1...

Generative Bildarbeit - Buchpräsentation

Wir alle sind Fotografie! Wir fotografieren, betrachten Fotos, sind darauf abgebildet und verwenden sie. Die Fotografie berührt und verstört, sie verbindet und trennt, sie beweist und ist vieldeutig. Die vielfältigen Eigenschaften der Fotografie werden in der Generativen Bildarbeit für Bildungs- und Forschungsprozesse mit diversen Zielgruppen genutzt: Dies reicht von der Kinder- und Jugendarbeit bis in die Erwachsenenbildung, von der LehrerInnenbildung, der sozialen Arbeit bis hin zur...

Generative Bildarbeit - Methoden-Workshop

Methoden-Workshop Die Generative Bildarbeit kann als Methode für dialogische Bildungsarbeit und auch für Forschungszwecke eingesetzt werden. Im Workshop werden einzelne methodische Elemente der Generativen Bildarbeit erklärt und exemplarisch ausprobiert. Ziel ist es, dass die TeilnehmerInnen einen Überblick zur Generativen Bildarbeit und damit zum partizipativen Arbeiten mit Bildern und Geschichten von Menschen aus verschiedenen Lebenswelten erhalten. ReferentInnen: Dr.in Vera BRANDNER,...

Spielen, was ist, verändert die Welt - Schnuppertag

Theater als Experimentierfeld zur Entfaltung persönlicher, sozialer und politischer Kompetenz In künstlerischen, pädagogischen, sozialen, politischen und therapeutischen Lebensbereichen arbeiten Menschen mit theaterpädagogischen Methoden. Ausdruck finden: Theaterspielen heißt sich erinnern, wahrnehmen, Phantasie entwickeln, Neues gestalten, sich zeigen, Ausdruck finden. Im Kunst- und Spielraum Theater eröffnet sich ein Experimentierfeld für die Entfaltung und Entwicklung von...

Trauerspaziergänge

Wenn nichts mehr geht, dann geh! Gehen ist eine wunderbare Möglichkeit mit sich, seinen Gefühlen, der Natur und mit anderen Menschen in Begegnung und Verbindung zu kommen. Ein Spaziergang vom Haus der Begegnung zum nahen Hofgarten: Bewegung, Luft, Licht, Impulse, Gespräche und kleine Rituale für Menschen, die trauern. Begleitung: haupt- und ehrenamtliche MitarbeiterInnen der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft und der Klinikseelsorge Bei jeder Witterung, bitte keine Hunde mitnehmen! Für Unfälle...

Sozialraum Bögen

Die Studierenden des Studiengangs BA Soziale Arbeit setzen sich im Rahmen der Lehrveranstaltung Projektarbeit unter der Leitung von Lektor, Sozial- und Kulturarbeiter Maurice Kumar mit den Innsbrucker Bögen auseinander. Unter dem Titel Sozialraum Bögen wird der bekannte Innsbrucker Ausgehort einer sozialarbeiterischen Analyse unterzogen.  Die Innsbrucker Bögen sind über die Grenzen der Tiroler Landeshauptstadt bekannt. Für die einen sind sie das Sinnbild von Sodom und Gomorrah, während...