Termine

Bild: pixabay

Altötting

Altötting gilt als wichtigster Wallfahrtsort Süddeutschlands und das Gnadenbild ist jährlich Ziel unserer Wallfahrt. "Von jeder Haustür geht ein Weg nach Altötting", sagt ein altes bayerisches Wort. Hier, am Kapellplatz von Altötting, münden alle diese Wege, die viele Millionen Menschen in fünf Jahrhunderten gegangen sind und die Altötting zum „religiösen Herzen Bayerns“ werden ließen. Die Gnadenkapelle in Altötting ist klein an Gestalt, aber groß an Geschichte und Bedeutung....

Innsbruck: Messe in Gebärdensprache

Innsbruck: Messe in Gebärdensprache  Gottesdienst für Gehörlose in Gebärdensprache:   Wann?   Sa. 9. Okt. 2021  um 14:00 Uhr   Wo?   Innsbruck ,  Kapelle vom Altenwohnheim Saggen   Was?   Messe in Gebärdensprache   Thema:   Ernte-Dank  Dann:   Monatsversammlung (mit Ernte-Dank-Fest) im neuen Gehörlosenzentrum  (3-G-Regel wird geprüft)                  

Smart & Fit am Handy - 3 Vormittage

Kennen Sie Ihr Smartphone bereits gut genug?Viele SeniorInnen besitzen bereits ein eigenes Smartphone, nutzen aber noch lange nicht all seine alltagspraktischen Funktionen. Zum Kennenlernen des eigenen Handys bietet sich dieser 3-teilige Smartphone Kurs an. Zwei erfahrene TrainerInnen arbeiten mit maximal 8 TeilnehmerInnen. Geübt wird auf den eigenen Geräten. Dieses Angebot beschränkt sich auf Android-Geräte (Samsung od. Huawei).

Info-Abend zur Firmvorbereitung

Schüler/innen ab der  2. Klassen der Mittelschulen und Gymnasien , die in unserem Pfarrgebiet wohnen, können an der Firmvorbereitung teilnehmen und werden – soweit wir ihre Adressen haben – wieder brieflich eingeladen, unseren Firm-Vorbereitungsweg mitzumachen. Da wir aber auch heuer auf einige Anpassungen wegen der Coronamaßnahmen achten müssen, bitten wir, dass  alle Eltern dringend zum Informationsabend kommen , bei dem wir einen Überblick über die Firm-Vorbereitung in unserer...

Resilienz: Vom guten Umgang mit Veränderungen - Vortrag

Vortrag aus der Reihe: "Die neue Normalität - wie leben nach der Krise" Gerade in Krisenzeiten wird deutlich, wie sehr wir als Gesellschaft Strategien zur positiven Lebensbewältigung und Neuorientierung brauchen. Menschen, die gut mit Veränderungen umgehen und Chancen für Innovationen erkennen, leben leichter und gestalten meist bewusster. Was ist Resilienz und wie kann diese Haltung und Fähigkeit individuell und als Gemeinschaft trainiert werden, um regional und global handlungsfähig und...


ABGESAGT FAIR TRADERS

+HINWEIS: die Veranstaltung ist abgesagt+ Im Rahmen der vierteiligen Reihe „Die Zukunft, die wir wollen“ werden drei inspirierende Filme gezeigt und ein Workshop angeboten. Bei Letzterem werden wir gemeinsam aktiv und legen einen Grundstein, um von Innsbruck aus die Zukunft mitzugestalten. Der zweite Film, „Fair Traders“, beschäftigt sich mit der Frage, wie ein Wirtschaftsmodell nach dem Neoliberalismus aussehen kann. Der Film zeigt hierzu die Haltung dreier Vorreiter, die tagaus tagein...

72 Stunden ohne Kompromiss

2021 wird wieder kompromisslos: von 13. bis 16. Oktober geht der zehnte Durchgang von Österreichs größter Jugendsozialaktion über die Bühne. Sei dabei! Zeitgleich lösen Jugendliche in ganz Österreich gemeinnützige Aufgaben - innerhalb von 72 Stunden. Die Teilnehmenden gehen dabei an ihre Grenzen, probieren Neues aus, lernen Fremdes kennen, bauen Vorurteile und Berührungsängste ab. Mit ihrem Engagement verbessern sie zusammen mit den Betroffenen die Situation von Menschen, die am Rande...

Gesprächsreihe mit Bischof Hermann zum 100. Geburtstag von Reinhold Stecher

„Wir dürfen im Intercity des Heils nicht gegen die Fahrtrichtung sitzen und in die Vergangenheit zurückblicken. Wir müssen nach vorne schauen mit einem nüchternen Blick für die Situation von heute. Vielleicht gelingt es dann, für das Morgen die richtigen Akzente zu setzen.“ Schreibt Bischof Reinhold Stecher, der am 22. Dezember 100 Jahre alt geworden wäre, in seinem Buch „Geleise ins Morgen“. Wir reden mit Bischof Hermann Glettler über das, was Bischof Stecher wichtig gewesen ist...

Gutes Leben für Menschen mit kognitiven Behinderungen

Wie leben Menschen mit Behinderungen in Rumänien? Vor welchen Herausforderungen stehen ihre Familien? Davon und von der Initiative Noe Partium, die mit dem „Haus des Lächelns“ eine Tagesbetreuung und ein Wohnhaus für Menschen mit kognitiven Behinderungen aufbaut und führt, erzählt die Referentin. Menschen, die hier aufgenommen werden, sind eingebettet in eine bergende Gemeinschaft und zugleich selbstbestimmtem Leben. Der Verein Noah unterstützt dieses Projekt finanziell und ideell....

Gesprächsreihe mit Bischof Hermann zum 100. Geburtstag von Reinhold Stecher

„Wir dürfen im Intercity des Heils nicht gegen die Fahrtrichtung sitzen und in die Vergangenheit zurückblicken. Wir müssen nach vorne schauen mit einem nüchternen Blick für die Situation von heute. Vielleicht gelingt es dann, für das Morgen die richtigen Akzente zu setzen.“ Schreibt Bischof Reinhold Stecher, der am 22. Dezember 100 Jahre alt geworden wäre, in seinem Buch „Geleise ins Morgen“. Wir reden mit Bischof Hermann Glettler über das, was Bischof Stecher wichtig gewesen ist...

Konflikte stiften Sinn - Innere Konflikte bearbeiten mithilfe der KBT

Leichter und freudvoller mit Konflikten arbeiten Innere Konflikte kennen wir alle. Im Gegensatz zu sozialen Konflikten fechten wir diese mit uns selbst aus. Sie können auf vielfältige Art und Weise entstehen. Typische Auslöser sind widersprüchliche Bedürfnisse, Wünsche, Ziele oder Gefühle in uns selbst (ich hätte gerne mehr Zeit für mich - meine Kinder brauchen mich, es wartet so viel Arbeit, die Vereinssitzung muss vorbereitet werden). Im Workshop bekommen Sie einen ersten Eindruck,...

AUSGEBUCHT Auf der Suche nach HEIMAT

Heimat ist ein Begriff, der Emotionen weckt, der Zugehörigkeit und Gemeinsamkeit schafft, aber ebenso ausgrenzen und polarisieren kann. Für die einen ist Heimat ein wesentliches Element zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Andere sehen in ihr gerade das Gegenteil – eine Barriere, die „immer schon Dagewesenen“ von jenen unterscheidet, die dazugekommen sind. Gerade im Zusammenhang mit der Integration von zugewanderten Menschen in die Gesellschaft wird immer wieder der Heimatbegriff...

Gute Sorge ohne gute Arbeit?

Im Alter gut betreut zu Hause zu leben – dieser Wunsch ist heute weit verbreitet. Die sogenannte 24-Stunden-Betreuung verspricht, ihn zu erfüllen, ohne jedoch gute Arbeitsbedingungen gewährleisten zu können. Dieser Grundkonflikt durchzieht den Alltag der Live-in-Care, in der am schwierigen Arbeitsort Haushalt vieles ausgehandelt werden muss und Macht und Gefühle eine große Rolle spielen. Übliche Regeln des Arbeitsschutzes greifen hier nicht, was nicht nur für die Betreuer*innen, sondern...

Der Wald als Therapeut

Aufenthalte im Wald und in der Natur wirken sich positiv auf unser Gemüt und Wohlbefinden sowie unsere Gesundheit aus. Studien belegen diese Heilkraft und Therapiewirkung und immer mehr TherapeutInnen setzen den Wald als wirksames Hilfsmittel in ihrer Arbeit mit KlientInnen ein. Stefan Lirsch bringt Erfahrungen von seinen Projekten an der Suchtklinik Anton Proksch Institut ein sowie aus dem Projekt „Waldpädagogik und Soziales Lernen“. Im Seminar erleben Sie Methoden aus der...

Auftakt: Armut aktuell

Das Armutsforschungsforum Tirol (TAFF) bemüht sich um die Bündelung von wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Armut in Tirol. In mehreren aktuellen Studien wurden insbesondere die Auswirkungen der Corona-Krise beleuchtet. Dabei haben sich Forschende von verschiedenen Tiroler Forschungseinrichtungen beteiligt, die jeweils unterschiedliche Aspekte in den Blick genommen haben. Beim Auftakt der Veranstaltungsreihe wird ein erster Überblick über die Ergebnisse geliefert, Einblicke in die...

Resilienz: Vom guten Umgang mit Veränderungen - Workshop

Gerade in Krisenzeiten wird deutlich, wie sehr wir als Gesellschaft Strategien zur positiven Lebensbewältigung und Neuorientierung brauchen. Menschen, die gut mit Veränderungen umgehen und Chancen für Innovationen erkennen, leben leichter und gestalten meist bewusster. Was ist Resilienz und wie kann diese Haltung und Fähigkeit individuell und als Gemeinschaft trainiert werden, um regional und global handlungsfähig und zukunftsgerichtet zu bleiben? Im vertiefenden Workshop wird der Fokus auf...

Mit den Schuhen des Petrus Canisius

Gruppenleiter*innentreffen

Eine Gelegenheit zum Austausch mit anderen Gruppenleiter*innen aus den Dekanaten Schwaz und Fügen-Jenbach gibt es am 16. Oktober ab 16:30 Uhr in der Kirche Fiecht. Gemeinsam mit Diözesanjugschar- und Jugendseelsorger Peter Rinderer feiern wir eine Messe. Anschließend kehren wir im Klostergasthaus Fiecht ein. Es gilt die 3G-Regel oder ggf. aktuellere Verordnungen!

Zeit zu Leben - Frauenpilgertag

Stimmungsvoll beginnen wir beim Franziskanerkloster in Lienz und folgen dem Uferweg der Isel und Drau entlang zur Kosakenkapelle. Danach wandern wir flussnahe durch einen Laubwald auf den Lavanter Kirchbichl. Oben angekommen offenbart sich uns ein besonderer Ort mit freiem Blick auf das Drautal und die umgebende Bergwelt. Nach einer beschaulichen Mittagspause marschieren wir auf der 1. Teiletappe des Bergpilgerweges "Hoch und Heilig" am idyllischen Tristacher See vorbei zur Kapelle am...