Kommende Veranstaltungen

Die Grenzen der Friedensunion

Die EU steht in den letzten Jahren vor ständigen Zerreißproben: die globale Wirtschaftskrise mit der darauffolgenden Euro-Krise, die Zeiten der vermehrten Flüchtlingsbewegungen ab dem Herbst 2015 mit der darauffolgenden Solidaritätskrise, die verstärkten Nationalismen der einzelnen...

Girls' Day - Mädchen können mehr …

Rollenbilder sind in unseren Köpfen fest verankert und beeinflussen die Berufswahl ebenso wie die Berufslaufbahn. Der Frauensalon lädt zum geistreichen Gespräch über Möglichkeiten der Veränderungen, Wahlfreiheiten und Zukunftsentwürfe: junge Menschen sollen ihr Leben und ihren Beruf nach...

Salat der Woche: 8,50 EUR

Unsere Programmzeitung

erscheint 4x jährlich
  • informiert über die Veranstaltungen im Haus der Begegnung
  • liefert Hintergrundberichte zu ausgewählten Themen und
  • vertiefende Beiträge zu Veranstaltungen

Auf unserer Homepage finden Sie zusätzlich aktuelle Veranstaltungen.

Sie können die Programmzeitung kostenlos bestellen unter hdb.kurse@dibk.at oder gleich nebenan herunterladen!

PZ 61

PZ 62

Anmeldung für den Newsletter

Guten Appetit!

Lust auf Mittagessen?

 

bio   regional   fair

 

täglich 2 Mittagsmenüs von 12 bis 13.30 Uhr 

 

aktuelles Angebot
10er Block - 9x zahlen  10x essen 




Das Haus der Begegnung

WIR GEBEN IHREN IDEEN RAUM... HIER HABEN SIE ZEIT...!

Das Haus der Begegnung ist das Bildungshaus der Diözese Innsbruck im Herzen der Stadt. Ausgestattet mit modernster Technik, bietet das Haus mit seinen Konferenz-, Seminar und Gesprächsräumen das perfekte Ambiente für die verschiedensten Bildungsveranstaltungen.

 

Lage und Anreise

Rennweg 12

6020 Innsbruck

Tel. +43 512 587869 - 12

Fax +43 512 587869 - 11

Stadtplan online 

 

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Hauptbahnhof

Linien: 

B  - Richtung Wohnheim Saggen

502 - Richtung Eichat Föhrenwald

503 - Richtung Eichat Föhrenwald

 

Beachten Sie bitte, dass unser Parkplatz nur für 17 Autos ausgerichtet ist und keine Reservierung möglich ist!

Ausweichmöglichkeit in unmittelbarer Nähe ist die Tiefgarage in der Tschurtschenthalerstraße.

 

 

 

Buen vivir, gut leben

Jenseits des Individualismus 

Buen Vivir - eine Alternative zum westlichen Fortschrittsmodell?

Dr. Josef ESTERMANN, Theologe und Philosoph, u.a. zuständig für Grundlagen & Forschung bei COMUNDO im Romero Haus, Luzern – er hat selbst mit Familie 17 Jahre in Lateinamerika gelebt und forscht inzwischen.

Im Download finden Sie den Vortrag und die Power Point Präsentation zum Nachlesen.