Termine

Kunst im interreligiösen Dialog

Im Dialog mit anderen Religionen ist es sehr wichtig, die eigene gut zu kennen, um sich mit Gläubigen austauschen zu können. Man will ja auch vom eigenen Glauben erzählen können. In diesen gemeinsamen Gesprächen machen wir die Erfahrung, dass wir sehr viel über eigene Überzeugungen, Glaubensinhalte und Traditionen lernen können. Kunst im Interreligiösen Dialog ist ein Format, das als Erwachsenendialog schon seit Jahren in der Kunsthalle Hamburg organisiert wird. Die Initiatorin und...

Konflikte stiften Sinn - Reihe

Konflikte sind ein natürlicher Bestandteil menschlicher Interaktion und jeder Beziehung innewohnend. Als Menschen handeln wir und stellen dabei Situationen und Beziehungen her, die wir als Konflikte wahrnehmen. Konflikte können in uns selbst (innere Konflikte) zwischen Menschen (soziale Konflikte) oder als strukturelle, organisatorische Konflikte wahrnehmbar sein – der Umgang mit ihnen ist so unterschiedlich wie auch ihre Bearbeitung.  Wir glauben, dass Konflikte ein integraler Bestandteil...

Globo Dinner

Stellen Sie sich vor, die gesamte Weltbevölkerung ist auf ein Dorf mit 100 Menschen geschrumpft. Was sich in diesem fiktiven kleinen Dorf „Globo“ hinsichtlich so grundlegender Fragen wie Ernährung, Gesundheit oder Sicherheit abspielt, gibt sehr zu denken. „Tischlein deck dich“, ist beispielsweise für viele GlobodorfbewohnerInnen ein unerfüllbarer Wunsch. "Unser kleines Dorf" ist ein Buch, in dem die Autoren Josef Nussbaumer, Andreas Exenberger und Stefan Neuner globale...

Frauensalon

Ein literarischer Salon war ein zumeist privater gesellschaftlicher Treffpunkt für Diskussionen, Lesungen oder musikalische Veranstaltungen vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Neben literarischen und sonstigen künstlerischen Salons gab es auch politische und wissenschaftliche Salons. Der Tiroler Frauensalon greift diese Tradition auf und interpretiert sie neu: Wir wählen aktuelle Themen und laden Frauen ein, sich leichtfüßig und mit Humor, erfahrungsbezogen und mit Bodenhaftung den manchmal...

Wir retten Lebensmittel

Öffentliches Essen: regionales und saisonales Gemüse, das zu groß, zu klein, zu krumm oder zu alt für den Verkauf ist. Retten und genießen! Die Zwiebeln sind zu klein. Der Lauch hat "zu wenig weiß". Der Fenchel und Sellerie haben Matzen. Das Kraut wurde vom Hirschen angeknabbert. Die Karotten sind sowas aus der Norm. Das Brot ist von gestern und das Wasser ist vom nahen Brunnen. Transition Tirol wirkt mit Lust und Köstlichkeiten dem Wegwerfen und Verschwenden entgegen und macht auf...

Das ewige Spiel

Warum sorgt das "Mann-Frau-Thema" sowohl beruflich als auch privat immer noch und immer wieder für Konflikte und Schwierigkeiten? Wir gehen bei dieser interaktiven Theateraufführung den Ursachen abseits der gängigen Klischees auf den Grund und suchen nach Möglichkeiten für ein Miteinander mit mehr Respekt, Harmonie, Leichtigkeit und Ehrlichkeit. Auf der Bühne: eine Gruppe von spectACT - Verein für politisches und soziales Theater, Armin STAFFLER und andere Anmeldung: erbeten unter ...

Begegnungen mit Lateinamerika / Encuentros con América Latina - Reihe

Lateinamerika ist eine lebendige Region in konstanter Transformation, deren Vielfalt sich durch alle Lebensbereiche zieht. Starke Gegensätze wie Zerstörung und Nachhaltigkeit, Frieden und Unsicherheit, Überfluss und Mangel kennzeichnen sie. Während viele Bewegungen darauf abzielen, diese Lücken zu schließen, verstärken andere dieses Ungleichgewicht in Richtung weiterer Fragmentierung. In einer globalisierten Welt beeinflusst diese Fragmentierung das tägliche Leben.  Diese Reihe setzt...

Alter in die Mitte

Die Ursachen von Einsamkeit im Alter können vielfältig sein. Sie entsteht vor allem dann, wenn sich das gewohnte Lebensumfeld schnell verändert. Für ältere Menschen ist die eigene Familie oftmals das soziale Netz. Die Kinder, Enkelkinder und der/die EhepartnerIn füllen das Sozialleben aus. Verstirbt jedoch die Partnerin oder der Partner oder kommt es zu einer Trennung, droht Vereinsamung. Dies vor allem auch, weil durch den Wertewandel mit seinen Auswirkungen wie z.B. höhere Mobilität...

Welt. Zerstörung und Hoffnung

Das Herz des Menschen sehnt sich nach Zugehörigkeit. Kurz vor Weihnachten ist mir in der Innsbrucker Innenstadt, in der Nähe meines Hauses, ein älterer Mann aufgefallen. Er war offensichtlich verwirrt, auch ein wenig betrunken und fand nicht mehr zurück zu seinem Hotel. Im Trubel der Stadt verloren. Er stammte aus Südafrika und war mit einem Reiseunternehmen auf einer Viertagesreise „White Europe“ – dabei auch einen Tag in Innsbruck. Nach mühsamen Recherchen konnten wir sein Hotel...

Das Wunder von Mals

Jeden April spielt sich in Südtirol ein „Natur“Schauspiel ab – die alljährliche Apfelblüte. Was auf den ersten Blick schön aussieht, ist ein ökologisches und gesundheitliches Desaster. Ganz Südtirol wird von Monokulturen überrollt und in Pestizidwolken gehüllt. Die Bevölkerung von Mals im Obervinschgau sagt NEIN dazu. Sie kämpfen dafür, die erste pestizidfreie Gemeinde Europas zu werden. Wie wird diese Geschichte ausgehen? Experten werden Sie durch den Filmabend begleiten,...

Kultur am Rande der Stadt - Reihe

Drei spartenübergreifende Veranstaltungen (mit Musik, Literatur, Performance und Diskussion) finden in den Monaten April, Mai und Juni 2019 bei freiem Eintritt in der Kulturscheune des „Waldhüttls“ (oberhalb von Schloss Mentlberg) statt.  Eingeleitet werden alle Veranstaltungen durch öffentlich zugängliche Workshops und Diskussionen. Zusammen mit dem jeweils darauf folgenden künstlerischen Programm werden durch diese inhaltlichen Beiträge zentrale gesellschaftspolitische Aspekte...

Kaffee - Croissant - Theater

Sie erzählen, wir spielen! Anekdoten und Erlebnisse, Lustiges und Heiteres, Erfolge und Missgeschicke ... wo geht das besser, als bei einem schönen gemütlichen Sonntagsfrühstück mit einer Theaterdarbietung? Wir laden ein, zu einer ganz besonderen Art des Frühstücks: dem Playbacktheater-Frühstück. Und im Mittelpunkt stehen Sie und Ihre Geschichten. Details zum Playbacktheater unter www.playbacktheater-endorphine.at    

Die Abwesenheit des Glücks

Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt versterben, werden als Sternenkinder bezeichnet. Der frühe Tod ist oft ein dramatischer Einbruch in einem hoffnungsvollen Lebensplan: Trauer statt Freude, Verzweiflung statt Hoffnung und Tod statt Leben. Der Verlust der Zukunft verursacht eine tiefreichende Krisenerfahrung. In Tirol werden, laut Geburtenregister, jährlich ca. 40 Totgeburten und 300 Fehlgeburten registriert. Es fehlt eine gesetzliche Regelung der Bestattung von Fehlgeburten....

Ich hab' noch Lust zu leben!

Menschen mit besonderem Hilfebedarf, z.B. aufgrund einer schweren körperlichen und kognitiven Beeinträchtigung sowie ihren An- und Zugehörigen wollen wir einen gleichwertigen Zugang zu Palliative Care, Hospizarbeit und Trauerangeboten ermöglichen und sie im Sterben und in der Trauer würdevoll und bedürfnisorientiert an ihrem jeweiligen Lebensort begleiten. Dabei sind allfällige besondere Belange zu berücksichtigen. Der Vortrag führt in den Themenbereich ein und schafft Einblicke in die...

Besuch im Zen-Tempel Innsbruck

Zen ist eine Strömung im Buddhismus. Die Praxis besteht zum einen aus Zazen, dem Sitzen in Versunkenheit auf einem Kissen. Zum anderen ist die Konzentration auf den Alltag wichtig - auf jede Aktivität, die man gerade in diesem Augenblick ausübt. Die Zengemeinschaft besteht seit 1986 in Innsbruck. Der NAI DO ZENDO (Innenraum zendo) ist seit 2013 in den Räumlichkeiten Müllerstraße. Neben einem Besuch des Tempels wird den TeilnehmerInnen die Möglichkeit geboten, sich über buddhistisches...