Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Darstellen und Verändern - Vom Anliegen zur Darstellung

Plane viel und sei bereit, alles über den Haufen zu werfen

Darstellen und Verändern
FÜNF Theaterpädagogikseminare mit sozio-politischem Schwerpunkt
November 2023 bis Mai 2024 

 

Seminar EINS: Vom Anliegen zur Darstellung

Eine Gruppe – ein Ziel – ein Ergebnis. Das ist es, was wohl jede*r Gruppenleiter*in gerne hätte. Nur – wie schaffe ich das in einer Gruppe von Individuen, die alle etwas Anderes wollen? Und wie muss mein Anliegen geartet sein, dass es ein gemeinsames werden kann? Ein Seminar des Abschieds. Abschied von meiner Vorstellung. Willkommen der gemeinsamen Ideen und Wünsche.

Leitung: Michael Schiemer
Lehramt für Volksschulen, Schauspielausbildung, bis 2013 Ensemblemitglied Vorarlberger Landestheater, Regie am Vorarlberger Landestheater, dort viele Jahre Leitung von Jugendclubs, Regie bei diversen Gruppen und Schultheater, Schultheatercoach für die Pflichtschulen in Vorarlberg, Lehrer an der VS Lustenau Kirchdorf.
Theater ist die Welt. Jeden Tag spielen wir alle unablässig in den verschiedensten Rollen. Das Stück schreibt das Leben. Auch deshalb ist Theater mein Leben. Zu sehen, mit welcher Freude Kinder und Jugendliche Theater spielen und wie tief es in der menschlichen Natur verankert ist, macht diese Arbeit so schön.  

Kosten: beinhalten die Seminargebühren und Seminarunterlagen und betragen: Einzelseminar: ermäßigt je € 340,00 | € 310,00 *
Reduzierter Preis bei gleichzeitiger Buchung und Bezahlung aller fünf Seminare: ermäßigt: € 1.650,00 | € 1.500,00 * 

+ update-Förderung, siehe weiter unten+ 

* Ermäßigung für Mitglieder (mind. drei Jahre Mitgliedschaft des Theater Verbandes Tirol.

Anmeldung: Schriftlich online unter www.theaterverbandtirol.at/fortbildung  mittels Anmeldebogen. Anmeldeschluss vier Wochen vor dem Termin.

alle Infos und Details im Folder weiter unten im Downloadbereich

Datum:
Von Freitag, 17. November 2023, 10:00 Uhr
bis Sonntag, 19. November 2023, 12:00 Uhr

Ort:
Innsbruck, der genaue Ort wird noch bekannt gegeben

Kontakt:
Mag. Christine Norden

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Theater Verband Tirol und spectACT - Verein für politisches und soziales Theater

Zielgruppen / Voraussetzung:

Spielleiter*innen und Spieler*innen im Amateur- und Profitheater, Lehrpersonen, Sozialarbeiter*innen, ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen von NGOs, Betriebsrät*innen & Gewerkschafter*innen, Erwachsenenbildner*innen u.a.

Dokument:
Folder Theaterpädagogik Einzelseminare.pdf (2,1 MB)

Darstellen und verändern. Alle Seminare im Überblick

allgemeine Informationen: 

Zielsetzungen:
Theaterpädagogische Zugänge können einerseits dazu genutzt werden, um Themen, Fragen und Anliegen, im wahrsten Sinne des Wortes, sichtbar zu machen, aber auch dafür, um neue Aspekte und Methoden in die Probenarbeit fließen zu lassen.
Den Schwerpunkt bilden Methoden aus dem Spannungsfeld künstlerischer Theaterarbeit und gesellschaftlichen Engagements, sei es mit Kindern oder Jugendlichen (inner- und außerhalb der Schule), in Fokus-Gruppen (z.B. in der Sozialarbeit oder Zivilgesellschaft) oder im Amateurtheaterbereich und bei entsprechender Vorbildung auch in therapeutischen Settings.
Die Teilnehmer*innen lernen den Körper als Mittel des Ausdrucks kennen, üben sich im Zusammenspiel zwischen Individuum und Gruppe, erfahren praktisch, wie unterschiedliche Darstellungsformen wirken, schulen ihre Wahrnehmung und Sinne und proben Veränderung.
Theater dient dazu, menschliches Verhalten darzustellen und zu gestalten, dabei zu experimentieren und zu erleben, dass jede Geschichte so oder anders erzählt werden kann. 

Anmeldung:
Schriftlich online unter www.theaterverbandtirol.at/fortbildung  mittels Anmeldebogen. Anmeldeschluss jeweils vier Wochen vor dem jeweiligen Termin. 

Kosten:
beinhalten die Seminargebühren und Seminarunterlagen und betragen: Einzelseminare EINS bis VIER: ermäßigt je € 340,00 | € 310,00 *
Einzelseminar FÜNF: ermäßigt € 390,00 | € 360,00*
Reduzierter Preis bei gleichzeitiger Buchung und Bezahlung aller fünf Seminare: ermäßigt: € 1.650,00 | € 1.500,00 *
* Ermäßigung für Mitglieder (mind. drei Jahre Mitgliedschaft des Theater Verbandes Tirol. 

  

HINWEIS: Für diese Seminare gibt es eine update-Förderung. Infos zur update Förderung hier

 

Seminar EINS: 

  • Freitag, 17.11.2023, 10:00 Uhr bis Sonntag, 19.11.2023, 12:00 Uhr

Vom Anliegen zur Darstellung. „Nutzen der Schwarmintelligenz in partizipativen Theaterprojekten“ oder „Plane viel und sei bereit, alles über den Haufen zu werfen 

Mit: Michael Schiemer  

 

Seminar ZWEI:  

Performance Theater. „Die schnelle Kunst zum coolen Projekt“ 

Mit: Brigitte Walk  

 

Seminar DREI:  

Biografische Theaterarbeit und Erinnerungstheater. „Vom Erinnern und Erzählen - Lebensgeschichten auf der Bühne“

Mit: Irmgard Bibermann 

 

Seminar VIER:  

BRECHT- all inklusive! „Berührung ja, aber nur soweit, dass das Denken nicht im Gefühl untergeht, sondern zur Veränderung des eigenen Handels anregt“

Mit: Claudia Bühlmann 

 

Seminar FÜNF:  

Vom Zeitungstheater zum Forumtheater. „Zentrale Methoden aus dem Theater der Unterdrückten und ihre Entwicklung“ 

Mit: Armin Staffler