Termine

HOFFNUNGSTROPFEN

In unserer heutigen – oft als katastrophal bezeichneten – Welt passiert eine schier unüberschaubare Fülle an erfreulichen Erscheinungen und Aktivitäten. Das neue Buch Hoffnungstropfen von Josef Nussbaumer und Stefan Neuner handelt nicht von einer heilen Welt, in der alles perfekt und gut ist. Die Autoren spannen einen Bogen von der Bevölkerung, über die Frauen, zur Energie bis hin zur Gewalt. In insgesamt 20 Kapiteln lässt sich nachlesen, was schon alles auf einem guten Weg ist, was...

Besuch im Zen-Tempel Innsbruck

Zen ist eine Strömung im Buddhismus. Die Praxis besteht zum einen aus Zazen, dem Sitzen in Versunkenheit auf einem Kissen. Zum anderen ist die Konzentration auf den Alltag wichtig - auf jede Aktivität, die man gerade in diesem Augenblick ausübt. Die Zengemeinschaft besteht seit 1986 in Innsbruck. Der NAI DO ZENDO (Innenraum zendo) ist seit 2013 in den Räumlichkeiten Müllerstraße 13. Neben einem Besuch des Tempels wird den TeilnehmerInnen die Möglichkeit geboten, sich über buddhistisches...

Selbstverständlich demokratisch?

+Hinweis: die Veranstaltung ist abgesagt+ Demokratie war lange Zeit etwas so Selbstverständliches, dass wir als Gesellschaft uns darüber keine Gedanken gemacht haben. Seit den politischen Entwicklungen in Ungarn und Polen und spätestens seit der Wahl Donald Trumps wird deutlich, wie verwundbar sie auch in westlichen Gesellschaften ist. Die Demokratie, wie wir sie kennen, gerät dabei zunehmend unter Druck. So wird die Idee gedanklich oft auf die Entscheidung der Mehrheit - vielfach in...

Ach wie gut, dass niemand weiß

Gewalt gegen Frauen - wo beginnt sie, wo hört sie auf? Welche Erfahrungen habe ich damit in meinem Leben oder in meinem Umfeld gemacht? Und wie kann ich handeln?  Das interaktive Forumtheaterstück richtet die Aufmerksamkeit auf die alltäglichen Strukturen und Prozesse, die Gewalt ermöglichen, auf unsere eigenen Rollen und die Schwierigkeiten im Umgang mit Gewalt, auf verschiedenste, ganz subtile Formen von Gewalt.  Die Zuschauerinnen und Zuschauer sind eingeladen, mitzuspielen und ihre...

Die Schüler der Madame Anne

Der Klasse 11 des Léon-Blum-Gymnasiums im trostlosen Pariser Vorort Créteil eilt ein besonders schlechter Ruf voraus. Wer hier unterrichten will, muss erst einmal dafür sorgen, dass Kopfhörer abgenommen, Kaugummis ausgespuckt und Nagellack-Fläschchen zugeschraubt werden. Unvoreingenommen stellt sich die erfahrene Lehrerin Anne Gueguen dieser Herausforderung und meldet die Klasse zu einem Wettbewerb zum Thema "Kinder und Jugendliche in den KZs der Nazis" an. Mit großer Beharrlichkeit...

After Work Drink für Alleinerziehende

Zusammenkommen, ohne etwas organisieren zu müssen. Nach der Arbeit etwas trinken, Leute treffen und abschalten, bevor es daheim wieder weiter geht.  Wir - die Tiroler Plattform für Alleinerziehende - geben Raum für eine kurze, unkomplizierte Auszeit mitten im Alltag. Einfach kommen, keine Anmeldung. Ab 17.30 Uhr sind Gastgeber der Plattform für Alleinerziehende vor Ort. Wo: Haus der Begegnung im Foyer  Wann: jeden ersten Donnerstag im Monat von 17.30 - 19.00 Termine:  1. Feber und 5....

Echos der Vielfalt - winter edition

Musik ist ein grundlegendes, verbindendes und bereicherndes Element in jeder Kultur. Sie ist Teil der Identität von Menschen, vermittelt Heimat und wird in vielen Lebenszusammenhängen gebraucht. Angehörige von Minderheiten und MitbürgerInnen mit Migrationsgeschichte weisen ihrer Musik einen besonderen Stellenwert zu. Sie repräsentiert ihre Herkunft aus der "Fremde" und dient zugleich dem Ziel, ihre Heimat dem Lebensumfeld vertraut zu machen, das Leben besser zu bewältigen und schöner zu...

Glaubensspuren - mit dem Johannesevangelium in die Tiefe gehen

Johannes ist anders. Nicht selten lässt er seine Leserinnen und Leser ratlos zurück. Schon die Sprache des vierten Evangeliums ist eigen. Da ist von Erhöhung und Herrlichkeit, von der Stunde und dem Logos die Rede. Im Johannesevangelium wirkt Jesus keine Wunder. Johannes erzählt von sieben Zeichen. Am Ende stirbt Jesus nicht leidend am Kreuz. Vielmehr thront er erhöht über der Erde und spricht: "Es ist vollbracht." (Joh 19,30)  Johannes gibt zu denken. Nicht von ungefähr ist sein Symbol...

Widerstandsbedürfnis und Ausdrucksnot in populistischen Zeiten: Wie mische ich mich ein?

Unwahrheiten oder aus dem Zusammenhang gerissene Behauptungen, sei es in Boulevardmedien, aus Medien bestimmter Interessengruppen oder aus dem worldwideweb: sie bestimmen die öffentliche Wahrnehmung. Kritische Bildung und Offenheit für differenzierte Betrachtungsweisen können dem entgegenhalten. In populistischen Zeiten ist es geboten, die Rechte von Minderheiten hoch zu halten und die Rechte derer, die sich - aus welchen Gründen immer - nicht wehren können! Halten wir es mit Konstantin...

Nationalstaatlichkeit und ethnische Vielfalt im Vorderen Orient

Schon ab dem 19. Jahrhundert sind auf dem ehemaligen Gebiet des Osmanischen Reiches neue Staaten entstanden. Einige nahmen die Gestalt von Nationalstaaten in dem Sinne an, wie sie auch in Zentral- und Südosteuropa geschaffen wurden. Im Vorderen Orient geschah dies zum Teil unter Bedingungen, die stark durch überlegene Mächte wie Frankreich und Großbritannien geprägt waren. Aus diesem Prozess gingen Staaten hervor, die für sich Nationalstaatlichkeit beanspruchten und weiterhin von...

Berge - Mountains

Die großen Gebirgszüge zählen zu den spektakulärsten Landschaften des Planeten, jedoch sind sie unbarmherzige Orte für Lebewesen. Nur wenige Tiere schaffen es in extremer Höhe zu überleben, einige von ihnen gehören wohl zu den am schwersten zu erfassenden Geschöpfen dieser Erde. Lassen Sie sich von der wunderbaren Dokumentarserie der BBC in die spannende Welt der Berge entführen und gewinnen Sie einzigartige und intime Einblicke in ihr geheimnisvolles Leben. Silvia Hirsch wird Ihnen...

Enkeltauglich leben

Hinterlassen Sie eine Welt, die lebenswert ist? Enkeltauglich leben ist ein intensiver Weg, um den eigenen Lebensstil in Sachen Nachhaltigkeit zu hinterfragen und vor allem auch zu ändern. In regelmäßigen monatlichen Treffen beschäftigen wir uns mit vielfältigen Aspekten des eigenen Lebens und widmen uns Themen wie gewaltfreie Kommunikation, Work-Life Balance, guten Gewissens spenden, Zivilcourage, Fairtrade und ökologischer Fußabdruck. Neben der Theorie geht es insbesondere um die...

Mehr Kopf als Tuch. Muslimische Frauen am Wort

Nach wie vor dominieren Klischees über sie: Muslimische Frauen sind unterdrückt, unmündig, ungebildet sowie abhängig und stets kopftuchtragend. Dieses Buch weitet den Blick - elf engagierte Musliminnen aus Österreich und Deutschland schreiben über Heimat und Karriere, Spiritualität, Feminismus und Kunst, berichten über Rassismus und Diskriminierung bis hin zu den Grenzen der Vielfalt und Integration. Amani Abuzahra, Herausgeberin dieses Sammelbandes von gesellschaftskritischen Analysen...

Tiroler Bergwelt: der wahre Garten Eden oder die Ware Garten Eden?

Tirols Bevölkerung lebt auf den 12 Prozent besiedelbarer Landesfläche, beeinflusst aber durch diverse Interessen und Nutzungsformen auch die anderen 88 Prozent. Es lockt Einheimische und Gäste aus Ballungsräumen hinaus in die scheinbar unberührte Weite der Bergwelt: in den Lebensraum vieler Tier- und Pflanzengesellschaften, in das Gebiet, das landwirtschaftlich, forstlich, jagdlich und touristisch genutzt wird. Freiheit und Individualismus der einen NutzerInnen dieses Kultur-Natur-Raumes...

Konflikte transformieren und sich dabei weiter entwickeln

Konflikte zwischen Menschen kommen überall und häufig vor. Zugleich haben sie aber einen hohen Preis. Die Folgewirkungen schlecht bearbeiteter Konflikte reichen von Arbeitsunzufriedenheit oder Verlust des Arbeitsplatzes im beruflichen Kontext bis hin zu Brüchen, Trennungen und Scheidungen im privaten Umfeld, von psychosomatischen Erkrankungen bis zu Kriegen. In diesem Lehrgang geht es um einen Paradigmenwechsel: Die meist als "Störung" wahrgenommenen Konflikte in Beziehungen und...

Nur ein Traum?

Nur ein Traum? Oder wie ist das, wenn sich Menschen zugehörig, verstoßen, verkauft, versklavt, verführt, hungrig, satt oder mächtig erleben?  Biblische Erzählungen handeln von menschlichen Erfahrungen. Die Geschichte von Josef und seinen Brüdern am Ende des Buches Genesis erzählt von Träumen und Träumereien. Träume sind wie Lichtmomente aus der Tiefe unseres Unterbewusstseins. Die Bibel traut den Träumen und deutet sie als Orientierung für das Handeln. Im Seminar werden Sie...

Stille 18

"Setz dich still hin und lass dich, das ist dein Allerbestes." (Meister Eckhart) Pause. Eine Stunde Pause: Nichts tun müssen. Nichts leisten. Nichts erreichen wollen. Nicht reden. Nichts denken. Und weil es uns kaum möglich ist, nur eine Minute nichts zu denken, heißt unsere schlichte Übung: uns einsammeln. Und immer wieder zurückkehren: Vom Denken zur Wahrnehmung dieses kleinen Augenblickes. Vom Tun zum Da-Sein. Wir bringen Geist und Körper zusammen und kommen zu uns selbst nach Hause. In...

Radcafe

Das nahende Frühjahr lockt mehr RadbesitzerInnen heraus und deren Fahrräder sind über die Stehzeit in den kalten Monaten etwas "platt und eingerostet" - die Luft ging aus, das eine oder andere Licht funktioniert nicht mehr, … Die RadlerInnen, die ihre zweirädrigen Pedal- Straßenkreuzer auch im Winter nutzten, sehen die eine oder andere Abnützung. Das Radcafe lädt ein, unter professioneller Anleitung das Rad selber flott zu machen und sich dann selber noch was Gutes zu tun - mit Kaffee...

Trauma, Tod und Trauer im Betrieb

Ereignisse mit belastenden oder traumatisierenden Folgen, die unheilbare Erkrankung eines Mitarbeiters, der tödliche Unfall einer Kollegin, der (überraschende) Tod von Angehörigen. Das Unfassbare geschieht und die Arbeit muss trotzdem weitergehen. Für Trauer oder die Aufarbeitung der Geschehnisse ist nur selten wirklich Platz. MitarbeiterInnen, die auch am Arbeitsplatz ihre Trauer leben dürfen, sind langfristig nicht nur zufriedener sondern auch produktiver. Führungskräfte,...