Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Es werde Licht!

Zwischen Chanukka und Weihnachten

Welche Bedeutungen hat Licht für die religiöse Praxis und die persönliche Spiritualität? Welche kulturellen Traditionen und Handlungen sind damit verbunden? Eine jüdische und eine christliche Stimme erzählen aus ihren ganz eigenen Blickwinkeln und Erfahrungen vom alltäglichen Umgang und der Bedeutung von Licht. Objekte und Gemälde aus der Sammlung der Tiroler Landesmuseen, der Sammlung Casale Monferrato in der aktuellen „Chanukka“-Ausstellung und einer Leihgabe der israelitischen Kultusgemeinde geben Anlass für das Gespräch.

Referenten:
Mag. Thomas Lipschütz, Bildungsreferent der israelitischen Kultusgemeinde in Tirol und Vorarlberg
Mag. Andreas Liebl MA, Gefängnisseelsorger und Religionslehrer 

Leitung:
Mag.a Katharina Walter, Leiterin Kulturvermittlung der Tiroler Landesmuseen
Mag.a Magdalena Modler-El Abdaoui, Fachreferat interreligiöser und interkultureller Dialog 

Beitrag: EUR 12,- / EUR 9,- ermäßigt + Führung EUR 2,-
Anmeldung: unter besucherservice@tiroler-landesmuseen.at  oder Tel. 0512 / 59489-111 

Datum:
Donnerstag, 16. Dezember 2021 , 16:00-17:30 Uhr

Ort:
Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum, Museumstraße 15, Innsbruck

Kontakt:
Mag. Magdalena Modler-El Abdaoui

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit den Tiroler Landesmuseen und der israelitischen Kultusgemeinde in Tirol und Vorarlberg