Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Der längste Krieg

20 Jahre War on Terror

Mit der Operation Enduring Freedom begann am 7. Oktober 2001 der "Krieg gegen den Terror" in Afghanistan, der bis heute zum längsten Krieg der USA und ihrer Verbündeten geworden ist, mit Tausenden Toten und Verletzen. Der gebürtige Innsbrucker Emran Feroz hat mit vielen Menschen vor Ort gesprochen: Von Hamid Karzai über Taliban-Offizielle bis zu betroffenen BürgerInnen. Er beschreibt auch, welche Wunden nach dem Abzug der westlichen Truppen im Sommer 2021 geblieben sind und vor welchen Herausforderungen die Zivilgesellschaft in Afghanistan heute steht.

Außerdem bezieht sich Emran Feroz auf seine Biografie: Warum wurde er nach den Anschlägen auf das World Trade Center im September 2001 von seiner Volksschullehrerin gebeten, eine Erklärung für diese abzugeben? Plötzlich wurde er, der gemeinsam mit seiner Familie zwei Jahre zuvor den österreichischen Pass erhalten hatte, zum „Afghanen“. Mittlerweile ist er tatsächlich zu einem „Kriegserklärer“ geworden.
Emran Feroz weiß, mit welchen Vorurteilen Menschen mit afghanischen oder auch muslimischen Herkunftsbezügen in Österreich konfrontiert sind. Gleichzeitig weiß er um sein Privileg, den österreichischen Pass zu besitzen, während geflüchtete Menschen aus Afghanistan, von denen er ebenfalls in seinem Buch berichtet, jahrelang um einen Aufenthaltstitel bangen und dann womöglich doch wieder abgeschoben werden.  

Referent: Emran Feroz, Journalist und Autor
Moderation: Martina Loth 

 

Datum:
Montag, 28. November 2022 , 19:00-21:00 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Kontakt:
Martina Loth, MA BA

Beitrag:
Eintritt frei

Anmeldung bis:
Freitag, 25.November 2022

Veranstalter:
Eine Kooperation von Haus der Begegnung und Islamischem Forum Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit der Initiative Minderheiten Tirol, FLUCHTpunkt und Plattform Asyl

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at

Dokument:
Flyer_148,5x210_quer der längste Krieg 5.pdf (640 kB)


Anmeldung

Füllen Sie das folgende Formular aus, um sich für diese Veranstaltung anzumelden

Beitrag:
Eintritt frei