Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

AUSGEBUCHT Narzissmus - Wie prägt der Zeitgeist das familiäre Klima und die Entwicklung der Kinder?

Narzissmus – gekennzeichnet durch Egozentrik, Eigensucht, Empfindlichkeit, Empathiemangel und Entwertung der Mitmenschen – dominiert den Zeitgeist. Die Auswirkungen auf die zwischenmenschlichen Beziehungen sind unübersehbar, vor allem im partnerschaftlich-familiären und im beruflichen Bereich. In der Erziehung beeinflusst eine narzisstische Grundhaltung die Persönlichkeitsbildung und Lebensziele der Kinder. Entscheidend ist das richtige Maß der drei „Z“ Zuwendung, Zärtlichkeit und Zeit. Ein gesundes Maß an Narzissmus stärkt Selbstwert und Selbstvertrauen, eine zu hohe Dosis führt zu Beziehungsproblemen, Verhaltensstörungen und letztlich zu Vereinsamung. Im Seminar werden die typischen narzisstischen Haltungen und familiären Konstellationen analysiert und Wege zu einem „gesunden Narzissmus“ im familiären Leben und in der Persönlichkeitserziehung aufgezeigt.

Referent: Univ. Prof. Dr.med. Reinhard Haller, Facharzt für Psychiatrie, Psychotherapeut, Gerichtsgutachter, Autor

Beitrag: 

  • EUR 50,- für Nicht-Mitglieder
  • EUR 30,- für Mitglieder des Österreichischen Kinderschutzbundes

Anmeldung: die Veranstaltung ist ausgebucht, nur noch Warteliste! elternbildungtirol@gmail.com  oder Tel. 0650-5641580

Datum:
Donnerstag, 21. Oktober 2021 , 09:00-13:00 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Kontakt:
Mag. Christine Norden

Anmeldung bis:
keine Anmeldung mehr möglich, nur noch Warteliste

Veranstalter:
Haus der Begegnung gemeinsam mit der Plattform Elternbildung Tirol

Zielgruppen / Voraussetzung:

Fachleute, die mit Kindern, Jugendlichen und Eltern arbeiten