Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Zwischen Jerusalem und Rom

Eine Erklärung der orthodoxen Rabbiner zu Nostra Aetate

2015 wurde zunächst auf Englisch, 2017 dann auf Deutsch eine Erklärung von Seiten der orthodoxen Rabbiner veröffentlicht, in der erstmals von dieser Seite das Dokument des Zweiten Vatikanischen Konzils Nostra Aetate (1965) gewürdigt wird. Bekanntermaßen geht es hierin um das Verhältnis der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen: Für den jüdisch-christlichen Dialog bedeutend ist dabei vor allem der 4. Abschnitt, der das Verhältnis des Christentums zum Judentum betrifft. In ihrer Würdigung der Konzilserklärung und des nachkonziliaren Wegs der katholischen und anderer christlicher Kirchen in theologischer und historischer Hinsicht unterstreichen die Rabbiner auch ihr Bemühen "um eine Vertiefung des Dialogs und der Partnerschaft mit der Kirche, um gegenseitiges Verständnis zu fördern". Alle Glaubenden sind dazu gerufen.

Referent: Rabbi Arie FOLGER, Oberrabbiner der Israelitischen Kultusgemeinde Wien, Verfasser der Stellungnahme (in Abstimmung mit den rabbinischen Organisationen), Mitglied des Standing Committee for the Conference of European Rabbis
Leitung: Komitee für Jüdisch-Christliche Zusammenarbeit Tirol 

Datum:
Dienstag, 16. Oktober, 19:00-21:00 Uhr

Kontakt:
Magdalena MODLER-EL ABDAOUI

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck