Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Wer bestimmt, was europäische Werte sind? – Wir!

Werte und Menschenwürde in der EU

In den 1950er Jahren wurde der europäische Integrations-Prozess als Friedensprojekt begonnen. Seit 1979 wird das Europäische Parlament direkt gewählt und obwohl immer mehr Aufgaben auf europäischer Ebene gemeinsam zu lösen sind, sinkt die Wahlbeteiligung kontinuierlich. Die Kluft zwischen den BürgerInnen und der EU kann nur durch gemeinsame Werte geschlossen werden, die mit Leben gefüllt sind. Schülerinnen und Schüler möchten eben diese zum Thema machen. Dies erfordert einen offenen, interkulturellen und generationenübergreifenden Dialog, der unterschiedliche Perspektiven inkludiert und auf Ethik, Achtsamkeit und gegenseitiger Wertschätzung basiert.

ReferentInnen: 

  • Mag.a Dr.in Eva LICHTENBERGER, seit 15 Jahren in der Tiroler Politik und im Nationalrat, ehem. (Ersatz)Mitglied des Verfassungskonvents für eine Europäische Verfassung, 10 Jahre Europa-Parlamentarierin und
  • SchülerInnen des Reithmann Gymnasiums Innsbruck

Leitung: Jean Monnet Prof. Dr. Markus FRISCHHUT, Mag.a Dr.in Ulrike MAST-ATTLMAYR, Mag.a Magdalena MODLER-EL ABDAOUI

Beitrag: Eintritt frei

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Bildungspartnerschaften des Fachreferates Interreligiöser und Interkultureller Dialog statt:

Wie kann Bildung nachhaltig als Prozess verstanden werden? Wie können wir stärker das voneinander Lernen in den Vordergrund rücken? 2019 und 2020 werden im Fachreferat Interreligiöser und Interkultureller Dialog Bildungspartnerschaften aufgebaut und begleitet, die die Zusammenarbeit zwischen jungen Erwachsenen aus verschiedenen Schulen und Studiengängen einerseits und unterschiedlichen Lehrstühlen und Forschungseinrichtungen andererseits ermöglichen. Sie entwickeln gemeinsam Bildungsveranstaltungen – ein Übungsfeld im Aufeinander zugehen und einander zuhören. Wir laden Sie herzlich ein, in Dialog zu treten mit den inhaltlichen und methodischen Entscheidungen und der Aufbereitung spannender Themen durch SchülerInnen des Europa-Zweiges im Reithmann Gymnasium, die die sommerliche Sonderausstellung im Schloss Amras vorbereiten.

Hier der Link zur 2. Veranstaltung im Rahmen der Bildungspartnerschaften: Kulturbrücken und -brüche

Datum:
Mittwoch, 22. Mai 2019, 18:00-20:00 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innnsbruck

Anmeldung bis:
Montag, 13. Mai 2019

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit dem Reithmann Gymnasium BG BRG SRG, Reithmannstraße Innsbruck und dem Jean Monnet Lehrstuhl „Europäische Integration & Ethik“ am MCI Management Center Innsbruck

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at

Dokument:
Generationendialog 22 Mai 2019.pdf (320,7 kB)


Anmeldung

Füllen Sie das folgende Formular aus, um sich für diese Veranstaltung anzumelden

Hinweis: Dies ist keine Buchung, sondern eine Nächtigungsanfrage. Wir werden Sie bezüglich Ihrer Anfrage via Email kontaktieren.