Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Von den Tieren in der Bibel bis zu den Kirchturmtieren heute

Lange Nacht der Kirchen 2021

 

HINWEIS: +Präsenzveranstaltung abgesagt, aber Infotipps von DI (FH) Stefanie SUCHY (Naturprojekte der Tiroler Umweltanwaltschaft), MMag.a Daniela SOIER (Fachreferat Schöpfungsverantwortung im Haus der Begegnung, Umweltbeauftragte der Diözese Innsbruck) und Dr. Werner SCHWARZ (Biologe, Umweltbeauftragter der Evangelischen Kirche Tirol-Salzburg):

 

„Du sendest Finsternis und es wird Nacht, dann regen sich alle Tiere des Waldes“ (Ps 104,20). Der Psalmvers der diesjährigen Langen Nacht der Kirchen lädt ein, sich näher mit den Tieren in der Bibel bis hin zu den Kirchturmtieren heute zu beschäftigen. Kampagnen wie die „Helle Not“ oder Citizen science Projekte wie die „Kirchturmtiere“ bieten dazu eine gute Gelegenheit. Rund um Kirchtürme, in Pfarrhöfen und Klöstern finden viele Tiere ihren Lebensraum. Um diese Lebensräume zu erforschen, zu bewahren bzw. auch Verbesserungspotentiale zu erkennen, gibt es das Projekt „Kirchturmtiere“. Rücksichtsvolles Beobachten versteht sich von selbst.

Sie können gerne mithelfen und Ihre Tierbeobachtungen im Umkreis von 100 m rund um eine Kirche melden mit der kostenlosen App „naturbeobachtung.at“, per E-Mail an office@schoepfung.at  oder direkt unter www.kirchturmtiere.at .

Erfahren Sie mehr zur „Hellen Not“ unter www.hellenot.org . Dort finden Sie auch interessante Filme wie beispielsweise „Die dunkle Seite des Lichts" (2019, 32 min): https://www.youtube.com/watch?v=Bn9FRKDCAUw  oder "Helle Not" (2009, 14 min): https://www.youtube.com/watch?v=GxCXxEVOtTA 

hier finden Sie das gesamte Programm der "Langen Nacht der Kirchen" 

Datum:
Freitag, 28. Mai 2021 , 18:00-23:55 Uhr

Kontakt:
MMag. Daniela Soier

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck