Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Vom Glauben und Wissen

Multireligiöse Reflexionen

Vor 350 Jahren wurde die Universität Innsbruck als Bildungseinrichtung der römisch katholischen Kirche gegründet. Heute beherbergt die Universität neben den katholischen Fakultäten auch ein Institut für islamische Theologie und Religionspädagogik. Auch die Weltanschauungen und Religionsbekenntnisse der Studierenden an der Universität spiegeln eine bunte Vielfalt: Folgerichtig soll auch diese Diversität im Jubiläumsprogramm nicht fehlen. 

Im scheinbaren Spannungsfeld von Glauben und Wissen bewegt sich jedeR Gläubige – wissenschaftlicher Fortschritt ist gerade in säkularen und postsäkularen Kontexten wie den unseren omnipräsent und eine Grundlage unseres relativen Wohlstandes. Wie sahen die Spannungsfelder historisch aus, wie berühren sie unser alltägliches Gläubigsein, wo kommen wir an unsere Grenzen mit dem Glauben und dem Wissen und wo gibt es Berührungspunkte? Aus unterschiedlichen und doch gemeinsamen Zugängen nähern sich in dieser reflexiven Andacht große und weniger große Religionsgemeinschaften und ihre jeweiligen VertreterInnen diesen und weiteren Fragen an. Sie sind herzlich eingeladen, mit zu denken und mehr über Zugänge zum Wissen und über Glauben in verschiedensten Facetten und Formen zu erfahren. Denn oft widerspricht der Glaube dem Wissen vielleicht gar nicht so sehr, wie manche uns glauben machen wollen…
Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet, alle Anwesenden sind zum anschließenden Buffet eingeladen. 

 

Datum:
Sonntag, 13. Oktober 2019, 19:00-21:00 Uhr

Ort:
SOWI Aula, Campus Universitätsstraße

Kontakt:
Mag. Magdalena Modler-El Abdaoui

Beitrag:
Eintritt frei

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck, der Multireligiösen Plattform Innsbruck und unter Beteiligung von 11 Glaubensgemeinschaften

Anmerkungen:

Bild: (c) Ulrike Kuchner