Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Tabu Suizid - Wir reden darüber

Vorträge - Arbeitskreise - Begegnungen

Täglich sterben in Österreich mehr als drei Menschen durch Suizid. Das sind im Jahr mehr als doppelt so viele Menschen wie bei Verkehrsunfällen. Extreme Hoffnungslosigkeit findet sich bei vielen Menschen, die sich zum Suizid entschließen. Verwandte, der Freundeskreis, KollegInnen und Betreuungspersonen haben gemeinsam mit ihnen gekämpft, gerungen, haben sie unterstützt, Hilfe organisiert und alles getan, um „das Äußerste“ zu verhindern. Das gelingt oft, aber nicht immer. Dann ist von einem Tag auf den anderen nichts mehr so, wie es war. Hilflos bleiben die Hinterbliebenen zurück mit der Frage nach dem WARUM, sie leiden unter dem Verlassen-Sein und kämpfen manchmal auch mit Schuldgefühlen. Die Tabuisierung der „Selbsttötung“ und das damit verbundene Schweigen machen die Last für die Hinterbliebenen noch drückender.

Die 7. Innsbrucker Fachtagung dient dem Informations- und Erfahrungsaustausch und bietet einen Begegnungsraum für Hinterbliebene und professionelle Helfer. Wir reden über die Themen Suizid, Krisen, Trauer und psychische Krankheit und durchbrechen so den Kreislauf Tabu – Einsamkeit – Schmerz.

ReferentInnen:

  • Dr.in Mag.a phil. Mag.a theol. Hildegard ANEGG, Leiterin der Krankenhausseelsorge
  • Dr. rer. nat. Markus FELDER, Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut
  • Bernd FETZER, Pfarrer, Supervisor, Organisationsberater, Aus- und Fortbildungen in Gestalt- und systemischer Therapie
  • Mag.a Chiona GEHMACHER, Tanztherapeutin, Translationswissenschaftlerin
  • Ulrike LÄNGLE, Lebens- und Sozialberaterin, Ritualleiterin
  • Chris PAUL, Soziale Verhaltenswissenschaftlerin, Heilpraktikerin für Psychotherapie mit dem Schwerpunkt Trauerberatung, Leiterin des TrauerInstituts Deutschland, Trainerin und Fachautorin (u.a. Fach- und Selbsthilfebuch „Warum hast du uns das angetan?“), beratendes Mitglied des Vereins AGUS (Angehörige um Suizid) e.V.
  • Mag.a Dr.in Regina SEIBL, Pädagogin, pro mente tirol, Kontaktperson der Selbsthilfegruppe Hinterbliebene nach Suizid Innsbruck
  • Sabrina R. STEIN M.A., UNESCO Lehrstuhl für Friedens- und Konfliktforschung an der Universität Innsbruck, Wildnispädagogin

Detailprospekt: 

Datum:
Samstag, 07. November 2020 , 09:00-17:15 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Kontakt:
Mag. Christine Norden

Beitrag:
90,00 € Tagungsgebühr, inkl. Mittagessen (Hauptspeise mit Salat, Suppe ODER Dessert), Kaffeepause am Vormittag. Ermäßigung auf Anfrage möglich!

Anmeldung bis:
Freitag, 23. Oktober 2020, bitte geben Sie uns bekannt, an welchem Arbeitskreis Sie teilnehmen möchten

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit pro mente tirol

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at


Anmeldung

Füllen Sie das folgende Formular aus, um sich für diese Veranstaltung anzumelden

Hinweis: Dies ist keine Buchung, sondern eine Nächtigungsanfrage. Wir werden Sie bezüglich Ihrer Anfrage via Email kontaktieren.


Beitrag:
90,00 € Tagungsgebühr, inkl. Mittagessen (Hauptspeise mit Salat, Suppe ODER Dessert), Kaffeepause am Vormittag. Ermäßigung auf Anfrage möglich!