Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Sind wir noch zu retten?

Nachhaltigkeit im 21. Jahrhundert – Werte Leben Forum

Vorträge mit Diskussion

Mit der Veröffentlichung des Brundtland-Berichtes der Vereinten Nationen im Jahr 1987 startete offiziell das Bemühen um eine nachhaltige Entwicklung. Seither hat sich die Weltgemeinschaft in vielen Konferenzen und Abkommen darauf geeinigt, dass wirtschaftliche Entwicklung nur im Einklang mit dem Erhalt einer funktionierenden Biosphäre und dem Wohlergehen der Menschen auf diesem Planeten möglich ist. Angesichts von Armut und Hunger in der Welt sowie vor dem Hintergrund des Klimawandels und des Verschwindens pflanzlicher und tierischer Arten stellt sich heute jedoch zunehmend die Frage, ob der bisher eingeschlagene Weg tatsächlich der richtige ist.

Lassen sich die drängenden globalen Herausforderungen überhaupt noch konsensual bewältigen? Haben wir in den letzten Jahren die Chance vertan, die erforderliche Transformation unserer Lebens- und Wirtschaftsweisen auf den Weg zu bringen? Sind wir denn überhaupt noch zu retten?

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Werte Leben: Forum" laden wir am 10. Dezember 2019 zu einem spannenden Vortrag samt hochkarätiger Podiumsdiskussion ein. Unter dem Titel "Sind wir noch zu retten? Nachhaltigkeit im 21. Jahrhundert" diskutieren der Innsbrucker Bischof Hermann Glettler, die Vizepräsidentin der Österreichischen Wirtschaftskammer Martha Schultz und der Chefredakteur der Tiroler Tageszeitung Alois Vahrner. Der vierte in der Diskussionsrunde ist Dr. Fred Luks, Nachhaltigkeitsforscher und Autor zahlreicher Bücher, der auch die Keynote an diesem Abend halten wird.

ReferentInnen:

  • Bischof Hermann GLETTLER, Römisch-katholische Kirche
  • Martha SCHULTZ, Vizepräsidentin der Österreichischen Wirtschaftskammer
  • Alois VAHRNER, Chefredakteur der Tiroler Tageszeitung
  • Fred LUKS, Nachhaltigkeitsforscher und Autor

 

Datum:
Dienstag, 10. Dezember 2019, 18:00-20:30 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Kontakt:
Mag. Pia Netzer, BA

Beitrag:
EUR 12,- (der Erlös wird für ein Projekt von Bruder und Schwester in Not gespendet)

Anmeldung bis:
Dienstag, 03.Dezember 2019

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit der Finanzkammer der Diözese und CRIC, dem Verein zur Förderung von Ethik und Nachhaltigkeit bei der Geldanlage im Rahmen der Reihe „Werte Leben“

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at


Anmeldung

Füllen Sie das folgende Formular aus, um sich für diese Veranstaltung anzumelden

Hinweis: Dies ist keine Buchung, sondern eine Nächtigungsanfrage. Wir werden Sie bezüglich Ihrer Anfrage via Email kontaktieren.


Beitrag:
EUR 12,- (der Erlös wird für ein Projekt von Bruder und Schwester in Not gespendet)