Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Quelle – Gipfel – Übergang

Bergwandern mit Transkultureller Biographiearbeit

Wir laden ein zum gemeinsamen Wandern – in der Berglandschaft und in der eigenen Erinnerungslandschaft. Beim Gehen und Steigen kommen wir unseren Erfahrungen auf die Spur und machen sie im Hier und Jetzt fruchtbar für die transkulturelle Arbeit und das transkulturelle Leben.

Wir suchen Naturorte aus und befassen uns dabei mit:

  • Quellen der Lebendigkeit
  • Gipfelerlebnissen als Inspiration
  • Übergängen in Veränderungssituationen

Die Transkulturelle Biographiearbeit aktualisiert insbesondere Erfahrungen des Übergangs an neue Orte, in neue Lebenssituationen, Erfahrungen im Austausch mit Menschen in ihrer Vielfalt; und Erfahrungen mit mir selbst im Übergang zwischen dem Menschen der ich war, bin und sein werde.

Herangehensweisen:
Gehen, wandern, kreative Methoden, Austausch in der Gruppe und in Kleingruppen, Input und Austausch im Basislager im Haus der Begegnung, im Herzen der Stadt. 

ReferentInnen: 

  • Annemarie SCHWEIGHOFER-BRAUER, Historikerin, Politologin, Erwachsenenbildnerin (TZI), wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für gesellschaftswissenschaftliche Forschung, Bildung und Information (FBI) in Innsbruck, Flüchtlingsberaterin beim AWO Kreis Wesel e.V., ausgebildet in Gestalttherapie, übersiedelte 2003 von Österreich nach Deutschland und
  • Mohammed ALIKAJ, Jugendarbeiter, engagiert in Projekten des internationalen Jugendaustauschs und im EU/DAAD-Kooperationsprojekt „Akademisierung und Professionalisierung der Sozialen Arbeit in Marokko“; Student der Sozialen Arbeit, in Ausbildungen in Themenzentrierter Interaktion (TZI) und in Psychologischer Beratung; flüchtete 2014/15 aus Syrien über die Türkei nach Deutschland

Leitung: Auf der Wanderung begleitet uns:

  • Anna SCHÖPF-WIBMER, Lehrerin i.R., beendet gerade ihr Studium der Ethnologie, engagierte Begleiterin geflüchteter Menschen und passionierte Bergsportlerin

Termin:

  • Freitag, 26. Juli 2019, 9 Uhr Treffen und Einstimmung im Haus der Begegnung, Anfahrt zur Kemater Alm mit eigenen PKWs (EUR 3,- Maut), Fußweg zur Adolf-Pichler-Hütte und von dort Start zur ersten Wanderung
  • Ende am Montag, 29. Juli 2019, ca. 14 Uhr in Innsbruck

 

 

Mitzubringen: angemessene Wanderbekleidung/Regenschutz/Jause

Datum:
Von Freitag, 26. Juli 2019, 09:00 Uhr
bis Montag, 29. Juli 2019, 14:00 Uhr

Ort:
Treffpunkt am Freitag, 26. Juli 2019 um 9 Uhr im Haus der Begegnung, Rennweg 12, Innsbruck

Beitrag:
274,00 Euro - inklusive 3 Übernachtungen/Halbpension

Anmeldung bis:
Mittwoch, 17. Juli 2019

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit FBI – Institut für gesellschaftswissenschaftliche Forschung, Bildung und Information

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at

Zielgruppen / Voraussetzung:

alle an Veränderungsprozessen interessierte Menschen


Anmeldung

Füllen Sie das folgende Formular aus, um sich für diese Veranstaltung anzumelden

Hinweis: Dies ist keine Buchung, sondern eine Nächtigungsanfrage. Wir werden Sie bezüglich Ihrer Anfrage via Email kontaktieren.


Beitrag:
274,00 Euro - inklusive 3 Übernachtungen/Halbpension