Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Kunst im interreligiösen Dialog

Glaubensfragen aus interreligiöser Perspektive

Im Dialog mit anderen Religionen ist es sehr wichtig, die eigene gut zu kennen, um sich mit Gläubigen austauschen zu können. Man will ja auch vom eigenen Glauben erzählen können.
In diesen gemeinsamen Gesprächen machen wir die Erfahrung, dass wir sehr viel über eigene Überzeugungen, Glaubensinhalte und Traditionen lernen können. 

Kunst im Interreligiösen Dialog ist ein Format, das als Erwachsenendialog schon seit Jahren in der Kunsthalle Hamburg organisiert wird. Die Initiatorin und ausführende Kunsthistorikerin Marion Koch hat die Erfahrungen aus der Erwachsenenpädagogik auch für die Arbeit mit SchülerInnen zugänglich gemacht und in Lernmaterialien übersetzt. Während der Fortbildung lernen die LehrerInnen die Arbeitsmaterialien durch eigenes Erproben kennen. Sie nehmen dabei phasenweise auch die Rolle der SchülerInnen ein. In diese praktische Arbeit werden ein bis zwei Kunstwerke voraussichtlich aus der Sammlung Ferdinandeum einbezogen, sodass diese im Original auch dort wiedergefunden und mit Schulklassen besprochen werden können.

Referentin: Mag.a Marion KOCH, Kunsthistorikerin und Museumspädagogin (v.a. für die Hamburger Kunsthalle). Ihre Dialogveranstaltungen haben 2014 den BKM-Preis Kulturelle Bildung gewonnen. Seit 2013 ist die Publikation "Auf Augenhöhe. Interreligiöse Gespräche über Kunst" erhältlich.

 LehrerInnen melden sich bitte ausschließlich an der KPH-Edith Stein bei Mag.a Ingrid Jehle: ingrid.jehle@kph-es.at 

Datum:
Montag, 01. April, 15:00-18:00 Uhr

Kontakt:
Magdalena MODLER-EL ABDAOUI

Anmeldung bis:
Montag, 25. März 2019

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein und dem Fachinspektorat Islamische Religion

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at