Interkulturelle Perspektiven auf Feuer

Welche Bedeutungen hat Feuer in Bezug auf die religiöse Praxis und die persönliche Spiritualität? Welche kulturellen Traditionen und Handlungen sind damit verbunden? Drei GesprächspartnerInnen erzählen aus einer alevitischen und einer katholischen Perspektive sowie aus Sicht einer Hindu-Tradition vom alltäglichen Umgang und der Bedeutung von Feuer. Objekte in der Sonderausstellung "Feuer" geben Anlass für das Gespräch.

ReferentInnen: DI (FH) Özgür ERDOGAN (alevitische Perspektive), Mag.a Chahat KAKPUR-GELANI (Hindu- Perspektive) und Andreas LIEBL (katholische Perspektive)

Leitung: Anna ENGL MA BSc (wissenschaftliche Mitarbeiterin, Volkskunstmuseum), Mag.a Magdalena MODLER-EL ABDAOUI (Fachreferat Interreligiöser und Interkultureller Dialog, Haus der Begegnung)

Termine: Samstag, 16. Juni 2018 und Freitag, 13. Juli 2018, jeweils 15 Uhr 

Ort: Tiroler Volkskunstmuseum, Universitätsstrasse 2, Innsbruck
Beitrag: am 16. Juni im Rahmen des Fests der Vielfalt kostenlos, am 13. Juli Museumseintritt und Führungsbeitrag EUR 2,-  

 

Datum:
Samstag, 16. Juni, 15:00-17:00 Uhr

Kontakt:
Magdalena MODLER-EL ABDAOUI

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit den Tiroler Landesmuseen im Rahmen der Sonderausstellung FEUER (18.5.-4.11.2018) im Tiroler Volkskunstmuseum