Fasten im Islam und im Christentum

Neues erfahren - Unterschiede erkennen - verantwortlich handeln

Wahrnehmungs- und Deutungsmuster von und über Religion(en) und religiöse Vielfalt beeinflussen den "Alltag" in Schule und Unterricht. In religiös und kulturell vielfältigen Gesellschaften bilden interreligiöse Kompetenzen Schlüsselqualifikationen des Handelns, die in der Schule zum notwendigen Handwerkzeug von LehrerInnen gehören, um SchülerInnen die Wichtigkeit des Zusammenlebens in einer pluralen Gesellschaft zu verdeutlichen.
 Nach einem theologischen Input und einer Ist-Analyse durch MuslimInnen und ChristInnen, steht im Mittelpunkt der Veranstaltungen der Dialog.
 Ein Dialog unter MuslimInnen und ChristInnen, um bessere Beziehungen zu den religiös "Anderen" zu knüpfen, ohne sich gegenseitig zu vereinnahmen, sondern von ihren eigenen Voraussetzungen her zu verstehen. Es gilt die Bedenken und die offenen Fragen anzusprechen, um eigene stereotype Bilder des "Anderen" im Unterricht nicht weiter zu tradieren. Wir wollen durch die Begegnung Brücken der Verständigung und des Verstehens aufbauen und vermitteln, dass es einen Mehrwert bedeutet, Begegnung zu anderen Kulturen und Religionen zu fördern.
 Die drei Nachmittage verstehen sich grundsätzlich als Einheit und wir freuen uns über eine konstante Gruppe freuen, trotzdem ist das nicht immer machbar, daher können die Module auch einzeln besucht werden. 

Team: Hülya EKINCI, islamische Religionslehrerin, Frauenreferentin der Islamischen Religionsgemeinde Innsbruck; Ingrid JEHLE, katholische Religionslehrerin, Mitarbeiterin am Institut für Religionspädagogische Bildung, KPH-Edith Stein; Samir REDZEPOVIC, Imam, Fachinspektor für islamische Religion; Magdalena MODLER-EL ABDAOUI, Fachreferat Interreligiöser und Interkultureller Dialog - Haus der Begegnung; Hannes WECHNER, Schulpastoral am Bischöflichen Schulamt der Diözese Innsbruck

Beitrag: EUR 15,- pro  (inkl. kleine Jause)
 LehrerInnen melden sich bitte ausschließlich an der KPH-Edith Stein bei Mag.a Ingrid Jehle:  ingrid.jehle@kph-es.at  

 

Ort: Bosniakisches Kulturzentrum, Dörrstraße 45, Innsbruck 

Datum:
Dienstag, 17. April, 15:00-18:15 Uhr

Kontakt:
Magdalena MOLDER-EL ABDAOUI

Anmeldung bis:
Dienstag, 10. April 2018

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein, dem Bischöflichen Schulamt und dem Fachinspektorat für islamische Religion