Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Burnout family?!

Wege zu einem guten Leben mit Kindern und Jugendlichen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat im Mai 2019 erstmals Burnout als Krankheit anerkannt. Eltern gelten als besonders gefährdete Gruppe, auch Kinder und Jugendliche sind zunehmend betroffen. Berufliche und familiäre Verpflichtungen sowie der zunehmende Leistungs- und Optimierungsdruck führen häufig zu Stress und Überforderung, welche als primäre Ursache für Gewaltanwendung gegenüber Kindern gilt. Doch was trägt dazu bei, dass es nicht soweit kommt? Wie kann ein gutes Leben mit Kindern und Jugendlichen gelingen? Fachvorträge und Workshops machen auf das Thema aufmerksam und tragen zu Prävention und Sensibilisierung bei. Ein Kongress zum Mit- und Nachdenken …
Die Elternbildung Tirol, eine Einrichtung des Österreichischen Kinderschutzbundes, veranstaltet alle drei Jahre einen Kongress zu familienrelevanten Themen. Dieses Jahr handelt es sich um den Jubiläumskongress des Österreichischen Kinderschutzbundes, da vor 30 Jahren das Gewaltverbot in der Erziehung, dank der Bemühungen des Kinderarztes und Begründers des Österreichischen Kinderschutzbundes, Dr. Hans Czermak, gesetzlich verankert wurde. 

ReferentInnen: 

Univ.Prof. Dr. Josef Christian AIGNER, Rosanna BUCHAUER MSc, Prof. DDr. Nikolaus DIMMEL, Sascha HÖRSTLHOFER BA, Iris van den HOEVEN BA, Dr.in Sophie KARMASIN, MMag.a Robin MENGES, Mag.a Waltraud SCHENNACH-MARGREITER, Prof. Dr. Michael SCHULTE-MARKWORT, Dr.in Birgit STREITER, Dr.in Karin URBAN, Susanne WALLNER MSc
Beitrag: EUR 40,- (inkl. Verpflegung) 

Anmeldung: erforderlich unter elternbildungtirol@gmail.com +Hinweis: die Veranstaltung ist ausgebucht, nur noch Warteliste (Stand 26.09.2019)+
Detailprospekt: siehe Download 

Datum:
Donnerstag, 24. Oktober 2019, 09:30-18:30 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innnsbruck

Kontakt:
Mag. Christine Norden

Veranstalter:
Elternbildung Tirol gemeinsam mit Haus der Begegnung, Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Zielgruppen / Voraussetzung:

Eltern und andere Bezugspersonen von Kindern und Jugendlichen, MitarbeiterInnen der Kooperationseinrichtungen der Elternbildung Tirol, die mit Familien arbeiten, Anerkennung Fortbildung: Klinische- und GesundheitspsychologInnen (10 Punkte) / Lebens- und SozialberaterInnen (8 Punkte) / KindergartenpädagogInnen und FrüherzieherInnen (8 Punkte)

Dokument:
Programm Elternbildung Tirol Kongress 2019.pdf (968,2 kB)