Bild. Macht. Bild. Macht. Kirche

Herbstsymposium 2018

Bilder spielen eine wichtige Rolle in der Art und Weise, wie gesellschaftliche Akteure ihre Positionen und Funktionen der Öffentlichkeit gegenüber kommunizieren. Sie moderieren deren Außenwahrnehmung und Selbstbeschreibung. Sie fördern gesellschaftliche Erwartungshaltungen, die sich in visuellen Gewohnheiten manifestieren. Sie tragen so wesentlich zur Kommunikation sozialer Ordnungsverhältnisse bei. Die Referentin beleuchtet die Funktion visueller Gewohnheiten für das gesellschaftliche Gefüge. Sie bringt Beispiele aus dem Bereich der politischen Kommunikation sowie Beispiele der Repräsentation von gesellschaftlichen Akteuren und Rollenverständnissen in der Medienlandschaft.

ReferentInnen: Dr.in Dorna SAFAIAN, Dr. Johannes RAUCHENBERGER
Anmeldung: erforderlich bis zum 6. Juli 2018 per Email an irpb.innsbruck@kph-es.at 
Detailprospekt: siehe Download 

Datum:
Freitag, 07. September, 09:00-17:00 Uhr

Beitrag:
Eintritt frei

Veranstalter:
Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Institut für Religionspädagogische Bildung Innsbruck - Stams, dem Bischöflichen Schulamt, dem Haus der Begegnung, der Abteilung Personal und Bildung des Generalvikariats, dem Seelsorgeamt und dem Katholischen Bildungswerk Tirol

Zielgruppen / Vorraussetzung:

Hauptamtliche in der Pastoral (Schule, Pfarren und Kategorial) und interessierte Ehrenamtliche

Dokument:
HESY 2018 - Folder.pdf (1,1 MB)