Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

Betriebsbesuch im Sanatorium Kettenbrücke

+Hinweis: die Veranstaltung ist abgesagt+

Unternehmen im Bereich Gesundheit und Soziales
Betriebsbesuche im Frühjahr 2020
Wir alle wünschen uns eine emphatische und professionelle Pflege in Zeiten von Krankheit und Tod. Zudem sind wir häufig auf flexible und liebevolle Betreuungsangebote für unsere Familie angewiesen. Jeden Tag arbeiten viele Menschen in diversen Tiroler Betrieben engagiert daran, diese Bedürfnisse zu decken. Solche Betriebe fungieren in der Branche „Gesundheit und Soziales“. Im fünften Jahr unserer Betriebsbesuche widmen wir uns Betrieben aus dieser Branche.  

In drei unterschiedlichen Betrieben machen wir uns auf den Weg, um herauszufinden, welche Bedeutung(en) von Arbeit wir vorfinden. Wir wollen nachfragen, was diesen Betrieben Handlungsfähigkeit, Inspiration und Motivation gibt, um sich engagiert für kranke, sterbende und benachteiligte Menschen einzusetzen.

Der Besuch gewährt einen Einblick in den Arbeitsalltag und versucht einen Zugang zur Faszination und der Geschichte des Berufsfeldes zu finden. Wie krisenfest und zukunftsfähig ist das Feld und was bedeutet es dort (eine) gute Arbeit zu haben?

Das Sanatorium Kettenbrücke wurde 1910 von den barmherzigen Schwestern des Hl. Vinzenz von Paul als „bürgerliches“ Sanatorium gegründet. Heute ist das Sanatorium eine moderne Privatklinik mit 150 Betten auf 7 Stationen. Im Sanatorium sind an die 150 BelegärztInnen aus 24 Fachrichtungen und ca. 300 MitarbeiterInnen tätig.

„Ganzheitliche Genesung durch die Einheit aus erstklassiger Medizin, Pflege und persönlicher Zuwendung“ ist das Ziel vom Sanatorium Kettenbrücke. Durch die 6 Säulen „Erstklassige Medizin“, „Engagiertes Expertentum“, „Authentische Empathie“, „Vinzentinische Kultur“, einer „Familiären und privaten Atmosphäre“ und „Sanftem Abwicklungskomfort“ schaffen sie für alle PatientInnen ideale Verhältnisse zur Genesung und für den Erhalt der Gesundheit. Besuchen Sie mit uns das Sanatorium und kommen Sie dabei mit Geschäftsführerin Mag. Leja ins Gespräch.

Leitung: Mag.a Annette LEJA, Geschäftsführung Sanatorium Kettenbrücke

 

Weitere Betriebsbesuche:
Bestriebsbesuch im Hospiz Tirol, Dienstag, 17. März 2020
Betriebsbesuch im Elisabethinum, Donnerstag, 7. Mai 2020 

Datum:
Dienstag, 18. Februar 2020 , 14:00-16:00 Uhr

Ort:
Treffpunkt: Sanatorium Kettenbrücke der Barmherzigen Schwestern, Sennstraße 1, 6020 Innsbruck (Treffpunkt bei der Rezeption)

Kontakt:
DI Veronika Lamprecht, BA

Beitrag:
5,00 € Kursbeitrag

Anmeldung bis:
die Veranstaltung ist abgesagt

Referent/in:
Mag. Annette Leja, Innsbruck

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at