Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

"Begegnung auf Augenhöhe" - Spielräume für interkulturelle und interreligiöse Kommunikation

„Begegnung auf Augenhöhe“Die Anderen sind Wir. Wer sagt „Wir“, in welchem Zusammenhang und wer gehört dazu? Die gesellschaftliche Situation drängt uns fast schon dazu, in einer politisch polarisierten Welt markante Grenzen zu ziehen, um sich der eigenen Position zu vergewissern – obwohl die und der Andere in uns existiert. Zu oft finden wir keinen Weg ins Gespräch, zu oft erkennen wir deshalb nicht, wo wir uns im Gegenüber und das Gegenüber sich in uns spiegelt. Eine bereichernde Kommunikation, die auf den ersten Blick jenseits der eigenen Komfortzone liegt, braucht Entwicklungsräume. An diesen 3 Nachmittagen möchten wir den Anderen auf Augenhöhe begegnen und gemeinsam diese Räume entstehen lassen.

Vorbereitungsteam: 

Hülya EKINCI, Islam. Religionslehrerin, Frauenreferentin der islam. Religionsgemeinde Innsbruck; Ingrid JEHLE, kath. Religionslehrerin, Mitarbeiterin am Institut für Religionspädagogische Bildung, KPH-Edith Stein; Samir REDZEPOVIC, Imam, Fachinspektor für islamische Religion; Magdalena MODLER-EL ABDAOUI, Fachreferat Interreligiöser und Interkultureller Dialog, Haus der Begegnung; Hannes WECHNER, Schulpastoral am Bischöflichen Schulamt der Diözese Innsbruck

 

 Auf Grund der gegenwärtigen politisch-gesellschaftlichen Entwicklungen scheinen sich die Spielräume für interkulturelle und interreligiöse Begegnungen eher zu verkleinern als zu vergrößern. Dabei sind sie von entscheidender Bedeutung für eine friedliche Zukunft.
Der Referent zeigt auf, wie entsprechende Spielräume für die interkulturelle und interreligiöse Begegnung speziell in Österreich eröffnet werden können und was dazu die religiösen Gemeinschaften beitragen können. Seine vielfältige einschlägige Erfahrung in interkulturellen und interreligiösen Prozessen in verschiedenen europäischen Ländern, aber auch in Indien, in Afrika, in den USA und in Lateinamerika sowie sein 2019 erschienenes Buch „Vielheit couragiert leben“ bieten den Hintergrund der Fortbildung. 

Referent: em. Univ.-Prof. Dr. Matthias SCHARER
Termin: Donnerstag, 19. Dezember 2019, 13.30 – 16.45 Uhr
Ort: Islamisches Zentrum Innsbruck, Dörrstraße 45 

 

Nächste Termine: 

Dialogische Haltung durch interreligiöse Erfahrung
Fortbildung 

Termin: Donnerstag, 26. März 2020, 15 – 18 Uhr 

Anmeldung: erforderlich unter Tel 0512/587869 oder hdb.kurse@dibk.at;
LehrerInnen melden sich bitte direkt bei Mag.a Ingrid Jehle PhD, ingrid.jehle@kph-es.at  

 

 

Abschied und Lebensende im Islam und Christentum
Fortbildung 

Termin: Donnerstag, 7. Mai 2020, 14 – 17 Uhr
Ort: Krematorium, Paschbergweg 51, Innsbruck
Anmeldung: erforderlich unter Tel 0512/587869 oder hdb.kurse@dibk.at;
LehrerInnen melden sich bitte direkt bei Mag.a Ingrid Jehle PhD, ingrid.jehle@kph-es.at  

 

Datum:
Donnerstag, 19. Dezember 2019, 13:30-16:45 Uhr

Kontakt:
Mag. Magdalena Modler-El Abdaoui

Beitrag:
freiwillige Spende

Anmeldung bis:
LehrerInnen melden sich bitte direkt bei Mag.a Ingrid Jehle PhD, ingrid.jehle@kph-es.at

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsame Reihe „Begegnung auf Augenhöhe“ mit Institut für Religionspädagogische Bildung Stams/ Innsbruck – KPH Kirchliche Pädagogische Hochschule – Edith Stein, Islamisches Fachinspektorat – Schulamt der IGGÖ, Schulamt der Diözese Innsbruck

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at


Anmeldung

Füllen Sie das folgende Formular aus, um sich für diese Veranstaltung anzumelden

Hinweis: Dies ist keine Buchung, sondern eine Nächtigungsanfrage. Wir werden Sie bezüglich Ihrer Anfrage via Email kontaktieren.


Beitrag:
freiwillige Spende