Es ist ein Fehler beim Senden des Formulars aufgetreten!

ABGESAGT: Keine Heimat, keine Hoffnung, keine Zukunft?

Die Roma von Satu Mare

Sie haben keine Heimat, werden oft ausgenutzt, noch öfter vertrieben. Sie sitzen auf den Gehsteigen Europas. Sie haben viele Gesichter und Geschichten – einige davon wollen wir Ihnen erzählen.

Seit 1997 unterstützt eine private Initiative aus Inzing die Caritas von Satu Mare (Rumänien), bei ihrer Arbeit für eine der ärmsten Volksgruppen der EU – den Roma. Analphabetismus, Arbeitslosigkeit und soziale Ausgrenzung sind für die Roma von Satu Mare zum Alltag geworden. Perspektiven auf Besserung gibt es nicht - im Gegenteil. Ihre verfallenen Behausungen sollen einem Bauprojekt zum Opfer fallen und einen Plan B für die dort lebenden Menschen gibt es nicht. Die EU-Richtlinie zum Schutz von Minderheiten verkommt wieder einmal zu einem wertlosen Stück Papier und was übrig bleibt ist Ratlosigkeit.

Christl Scharmer und ihr unermüdliches Team von Ehrenamtlichen organisiert seit mehr als 20 Jahren Hilfslieferungen für die Caritas von Satu Mare und diese Unterstützung ist heute wichtiger denn je.

Der Pressefotograf Rudy De Moor hat sich gemeinsam mit seiner Freundin Sabe vor Ort selbst ein Bild von der Lage der betroffenen Menschen gemacht und mit seiner Kamera den Alltag der Roma festgehalten. Seine Fotos zeigen sowohl die brisante Realität der betroffenen Menschen wie auch deren ungebrochenen Lebenswillen und ihre Hoffnung auf ein besseres Morgen.

Lassen Sie sich ein auf einen Abend, der Ihnen den Alltag der Roma etwas näher bringt mit Bildern, Musik, Geschichten und einem Gespräch mit Christl Scharmer und Bischof Hermann Glettler. Der Erlös dieses Abends kommt zur Gänze der Rumänienhilfe Inzing zugute.

Es diskutieren: Bischof Hermann GLETTLER und Christl SCHARMER
Bilder: Rudy DE MOOR
Texte: Elisabeth „Sabe“ FORSTINGER
Musik: Musiker aus dem Waldhüttl 

Beitrag: freiwillige Spende

Datum:
Dienstag, 21. April 2020, 19:00-21:00 Uhr

Ort:
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Kontakt:
Manfred Meyer, MSc

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit Welthaus, der Caritas Auslandshilfe und der Vinzenzgemeinschaft Waldhüttl

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at

Zielgruppen / Voraussetzung:

Alle Menschen, die dort hinschauen, wo sich andere abwenden.