ABGESAGT Exerzitien auf der Straße

Die Veranstaltung wird zu einem späteren Zeitpunkt wieder angeboten

 

Exerzitien - eine Zeit, Gottes Gegenwart zu entdecken, den eigenen Platz zu finden und Gottes persönlichen Anruf an mich zu hören. Charakteristisch für die spezielle Form "auf der Straße" ist es, nicht im geschützten Rahmen eines Exerzitienhauses zu bleiben, sondern sich dabei den Menschen, Ereignissen und Eindrücken der Straße und besonderer Orte auszusetzen.
Wie für Mose der Dornbusch, so kann im achtsamen Schauen und Hören auch die Stadt für mich zum Anruf und zum Ort von Gottes Gegenwart werden.
Eine solche Begegnung verändert den Blick auf die Welt und auf mich selbst. 

Dem Charakter dieser Exerzitien entsprechend leben wir in dieser Woche in einer bewusst einfachen Weise.
Durchgehende Elemente sind. Impulse und Gebetszeiten, Austausch in der Gruppe und Begleitgespräche. 

Für die Teilnahme ist ein Vorgespräch erforderlich, Sie erhalten die Kontaktdaten bei der Anmeldung. 

 
Begleitung: Friederike HAFNER und Anna RINGLER, Frauen der Frohbotschaft, Innsbruck und London; P. Josef THORER SJ, Jesuitenkolleg Sillgasse Innsbruck 

 

 

 

 

 

Datum:
Von Montag, 11. September, 18:00 Uhr
bis Sonntag, 17. September, 10:00 Uhr

Ort:
INNSBRUCK

Kontakt:
Elisabeth ANKER

Beitrag:
kein Kursbeitrag. Die TeilnehmerInnen teilen sich die Kosten für Essen und Organisation.

Anmeldung bis:
erforderlich bis Freitag, 30. Juni 2017 (begrenzte TeilnehmerInnen-Zahl)

Veranstalter:
Haus der Begegnung Bildungshaus der Diözese Innsbruck

Mitveranstalter:
Gemeinsam mit dem Werk der Frohbotschaft Batschuns und den Jesuiten Innsbruck

Anmelde-E-Mail:
hdb.kurse@dibk.at

Dokument:
Folder Exerzitien auf der Strasse 2017-05-23_0.pdf (416,9 kB)

Anmerkungen:

Foto: Antony Gormley, Blind Light